• LMTL

    Der Thread ist fünf Jahre alt. :grimacing:

    Du kannst einen neuen aufmachen, wenn du möchtest.

    posted in Von Autor:innen für Autor:innen - Archiv read more
  • Hollarius

    Guten Morgen!
    Was habe ich heute vor? Einkaufen. Kuchen backen. Vielleicht noch Sport. Und Schreiben? Ja, wahrscheinlich schon.
    Gestern habe ich nur weitere zehn Seiten überarbeitet. Das wollte ich heute auch noch machen…

    posted in Schreibmotivation read more
  • J
    Jessi

    Guten Morgen,
    heute ist Aufräumen angesagt, dann geht es endlich mit einem neuen Schreibprojekt los. Wünsche euch ein schönes Wochenende :-).

    posted in Schreibmotivation read more
  • flügellos

    Schreibe 10 Minuten
    Schreibe 200 Wörter
    Schreibe 300 Wörter
    Schreibe 15 Minuten
    Schreibe 500 Wörter
    Schreibe 20 Minuten
    Schreibe 250 Wörter
    Schreibe 7 Minuten
    Schreibe 2 mal 7 Minuten
    Schreibe 500 Wörter

    posted in Schreibtouren read more
  • Lichtecht

    Ich hab lange Jahren FFs auf FF.de veröffentlicht, aber bei dem Gedanken, meinen Roman, den ich vielleicht irgendwann “richtig” rausbringen möchte, komplett auf so einer Plattform zu veröffentlichen, bekomme ich Bauchschmerzen. Wie oft habe ich jetzt schon von Leuten auf FF.de (aber auch anderen Plattformen) lesen müssen, die plötzlich feststellten, dass irgendwer Fremdes ihre Werke gestohlen und für Geld auf Amazon hochgeladen hat.
    Ne, danke …

    posted in Plauderecke read more
  • LMTL

    Ich habe ganz früher (vor knapp zehn Jahren :grimacing: ) meine Fanfiktions auf so eine Website gepackt (FF.de, nicht wattpad). Damals war das ganz ohne Hintergedanke, ich fand es einfach cool, zu lesen, was andere so produzieren, reviewen und dann irgendwann auch selbst zu schreiben.
    Ich hab das ziemlich lange gemacht und in der Zeit vermutlich das meiste übers Schreiben gelernt - wegen des laufenden Feedbacks. Man konnte neue Dinge probieren und bekam sofort Rückmeldung. Das war ziemlich genial.
    Gleichzeitig waren das Publikum dort Leser, man bekam also nicht (- sorry -) den Experten-Knebel à la “Du musst aber … Show don’t tell / Erzählperspektive / Zeitform / bla bla” sondern man konnte seinen Stil allein finden und hatte trotzdem sehr nützliches Feedback. Ich habe die Zeit jedenfalls in sehr guter Erinnerung und habe noch heute Kontakt zu Freunden, die ich dort getroffen habe :pray:

    Die Frage ist nur: in welchem Stadium hilft einem so eine Plattform weiter? Ich denke, es ist schon eher was für den “Hobby-Schreiber”: wenn man noch ausprobiert, seinen Stil finden will, etc.

    Ich hab das zwischendurch auch nochmal aufleben lassen, aber für den “gefestigten Autor” :sweat_smile: ist es einfach nicht mehr so interessant: Ich weiß, dass ich gut schreibe und die Dinge, die vllt noch kritisiert werden, habe ich häufig bewusst so gewählt und möchte sie nicht ändern (bspw dass ich im Präsens schreibe). Dafür ist mir dann auch die Zeit etwas zu schade :see_no_evil:
    Und für Schubladenprojekte? Ganz ehrlich: wer weiß, wozu sie nochmal gut sind! Ich habe in letzter Zeit den Luxus, einzelne Motive, die mir an früheren Geschichten gefallen haben, nochmal in ein besser ausgearbeitetes Setting übernehmen zu können, wo sie richtig strahlen können. Wenn meine anderen Geschichten irgendwo online wären, würde ich mich darin befangen fühlen (weswegen von mir auch nix Großes mehr in der FF-Welt herumschwirrt).

    Ich finde es ehrlich gesagt auch für den Sprung in die Verlagswelt eher meh. :see_no_evil: Sicher gibt es das, sicher kann das funktionieren. - Aber ich denke, im Zweifel ist das eher für SPler interessant, um Reichweite zu bekommen. Verlage machen es sich da meiner Wahrnehmung nach mit E-Book-Deals etwas einfach. :speak_no_evil:

    Aber das sind jetzt nur meine 5 Cent dazu. :woman_shrugging:

    posted in Plauderecke read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.