• Jana

    Ich will es auf jeden Fall versuchen!

    posted in Workshops read more
  • Jana

    Ich hab kürzlich mehrere Anthologien mit Kurzgeschichten gelesen, und meist wird da gar nix erklärt. :D Als Leserin merke ich, das spielt irgendwie wann-/woanders (waren SciFi-/Fantasy-Anthologien), und viele Dinge sind mir fremd, aber sie sind einfach atmosphärisch interessant und gar nicht wesentlich für die Geschichte an sich, die ja eh nur einen kurzen Ausschnitt beschreibt.

    Also wenn World Building, dann einfach so ein bisschen links und rechts verstreuen. ;) Allerdings so, dass die Geschichte auch funktioniert, ohne im Detail zu wissen, was diese Dinge bedeuten, denn dann funktioniert das als Konzept “Kurzgeschichte” vermutlich nicht. (Diese haben in der Regel auch nur sehr wenige Charaktere.)

    posted in Plauderecke read more
  • Jana

    Momox hab ich auch nur einmal gemacht, als mein Papa gestorben ist und ich seine ganze Krimisammlung dort verhöckert hab… aber das war auch viel Arbeit für nur wenig Geld, ich konnte sie nur einfach nicht wegwerfen.

    Inzwischen bringe ich Bücher meist zu einem Bücherstand bei uns in der Nähe, wenn ich mal wieder aussortiere. Bzw. haben wir auch schon viele an Einrichtungen verschenkt.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Jana

    Öhm, ja, guten Morgen, alle noch im Bett? stellt Frühstück hin

    Ich bin grad aus selbigem geklettert und muss nun erstmal erwerbswörkeln. Neben mir liegt aber mein Notizbuch, das mit jedem zwischenzeitlichen Geistesblitz befüllt wird. :D

    Ich wünsche euch allen einen produktiven Tag! 💪🏻

    posted in Schreibmotivation read more
  • Jana

    Moin an alle! Bei uns ist es draußen auch endlich abgekühlt, drinnen noch lauschige 27 Grad, aber zum ersten Mal halbwegs guter Hoffnung… wir versuchen grad, so viel wie möglich zu lüften, auch wenn die Baustelle heute ohrenbetäubend ist. >_<

    Ansonsten geht es nun erstmal weiter mit Oabeid…

    posted in Schreibmotivation read more
  • Jana

    @lio-hihsommet sagte in Dialekte, Sprachfehler etc. in den Dialogen:

    Ich hatte mal einen japanischen Lehrer, der konnte auch R und L schwer auseinanderhalten. Allerdings beim Zuhören, nicht beim Reden.
    Das Klischee ist also nicht komplett falsch, aber irgendwie dann halt doch.

    Das liegt daran, dass das R im Japanischen ein Mischlaut ist zwischen unserem R und L - es wird also weder wie das eine noch das andere ausgesprochen, daher ist die Darstellung als L wirklich ein sehr vereinfachtes Klischee. Ich kann allerdings keine Lautschrift, um es darzustellen. (Zudem gibt es im japanischen keine Buchstaben, sondern nur die Silben ra/ri/ru/re/ro).

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jana

    Ich lese gerade “The House In The Cerulean Sea” von T.J. Klune, bin allerdings noch ziemlich am Anfang. Es erinnert mich ein bisschen vom Gefühl an Harry Potter bzw. Magical Beasts (ein Büro für die Überwachung magischer Kreaturen und ein Waisenhaus mit magischen Kindern), aber das liegt wohl daran, dass ich eher wenig Fantasy lese. :D Die Prämisse ist auf jeden Fall eine andere, und ich bin gespannt, wie es mir gefällt.

    Parallel höre ich vorm Einschlafen gerade “10 Minutes 38 Seconds in this Strange World” von Elif Shafak - darin geht es um eine Frau, die gestorben ist und in den letzten 10 Minuten nach ihrem Tod (in dem der Geist angeblich noch lebt und sich vom Körper löst… oder so) an ihr Leben zurück erinnert. Bin auch hier noch nicht sooo weit, aber es ist sehr spannend, sodass ich ncht mal eingeschlafen bin und gestern die Session aktiv beenden musste. xD

    posted in Buchclub Archiv read more
  • Jana

    Moin an alle fellow Hitzegeplagten,

    hier war heute Nacht bei lauschigen 30 Grad im Zimmer wieder kaum an Schlaf zu denken. Zwischen 4:43 und 4:46 Uhr hat es kurz richtig heftig gestürmt, mit Türenknallen und allem, dann wieder vorbei. Immerhin gab es morgens dann ein paar Regentropfen, sodass es beim Aufwachen “nur noch” 27 Grad waren (dafür lautes Gebohre von der Baustelle). Bin trotzdem super durch nach diesem schlaflosen Wochenende und hoffe, dass es ab morgen wirklich kühler wird, denn meine Leistungsfähigkeit lässt grad mega nach. >.<

    Jetzt erstmal wieder vier Tage Erwerbsarbeit, in denen vermutlich wenig geschrieben wird. Sehr gespant bin ich auf den Dialoge-Workshop (dazu muss ich den Thread noch mal wiederfinden, haha). Ansonsten wird bei mir aber weiterhin fleißig recherchiert/geplottet.

    Einen guten Wochenstart für euch!

    posted in Schreibmotivation read more
  • Jana

    Grundsätzlich finde ich eigene Kreationen toll, solange es nicht das gleiche in Grün ist… wobei es selbst dann oft passt. Warum sollte man in einer Fantasywelt Latein sprechen? Ist ja weniger logisch, als Dinge anders beim Namen zu nennen. Hauptsache, es wird erklärt, was es ist bzw. wie es aussieht / funktioniert, damit Lesende sich was darunter vorstellen können.

    Mir geht es auch grad in einer Geschichte so, dass ich eine Spezies beschreibe, für diese es schon viele Begriffe gibt, aber trotzdem keinen passenden, weil es mystische Spezies sind, die überall auf der Welt anders bezeichnet werden und auch leicht anders agieren, aber am Ende in etwa dasselbe Konzept haben. Nun überlege ich, ob ich die griechische Bezeichnung wähle, oder die deutsche Übersetzung, oder ob ich sie ganz anders nenne, weil es eben doch nicht 100% passt.

    (Das ist so, wie ich bis heute nicht genau den Unterschied zwischen Hexer, Magier und Zauberer verstehe… sofern es einen gibt. xD)

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jana

    Herzlich willkommen im Forum! Auf dass du hier viel kreativen Austausch findest.

    posted in Vorstellungsrunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.