• Jean Layfield

    Ich habe bei YouTube ein Video geschaut, wo die YTerin ihre Communitiy aufgefordert hat, den obigen Satz (Lieber Autor, bitte hör auf…) zu vervollständigen.
    Ich fand das ziemlich interessant und würde euch jetzt bitten, dasselbe zu tun. Auch, wenn wir alle selbst Autoren sind, sind wir auch Leser und wissen meist genau, was wir nicht mehr Lesen wollen. Vielleicht wäre es noch interessant , zu wissen, welches Genre man liest, um die Bitte zuordnen zu können.
    Ich fange mal an:
    Liebe Autoren, bitte hört auf eure Protas gut in allem zu machen; sie neu an der Schule zu machen; ihnen den beliebtesten Typ an der Schule als Love Interest zu geben(der dann eine Freundin hat, die die Erzfeindin des Protas wird). Das ist auf YA Fantasy gemünzt.
    Liebe Autoren, bitte hört auf eure Protas sofort miteinander schlafen zu lassen und sie sich erst danach kennenlernen. Das geht an Romantasy.
    Liebe Autoren, bitte hört auf eure Protas kaputte Cops sein zu lassen, die ihre schlechte Vergangenheit mit Drogen/Alkohol ertrinken wollen (Thriller/Krimi).

    Ich bin gespannt auf eure Sätze😊

    posted in Plauderecke read more
  • Jean Layfield

    @literataura @Meersalz @Buchbummelant @Moira @Talismea Ich habe mich jetzt dazu entschieden, das Problem ganz einfach zu lösen.
    Wenn schon vorher andere aus der Familie erst zur Schule gegangen sind, damit sie für ihre Suche gewappnet sind, findet es keiner seltsam, wenn sie an die Schule kommen. Und ich finde es eigentlich auch sinnvoll, wenn man erstmal über seine Kultur und Geschichte etc etwas lernt, bevor man sich auf die Suche macht, nach etwas, wofür man die eigene Geschichte gut gebrauchen könnte. Klar kann man das auch mit Privatlehrern lösen, die einem auch alles erklären können, aber es gibt immer Individuen(vor allem nach so vielen Generationen), die das ganze lieber unter gleichgesinnten lernen wollen.

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    @Meersalz ich habe das tatsächlich schon gemacht xD
    Aber da ich lange nicht mehr aus der Ich-Sicht geschrieben habe, habe ich einfach keine Ahnung mehr, wie ich das jetzt alles einbinde xD
    Außer diese forcierten Gespräche, wo sie und ihr Gesprächspartner zufällig erwähnen, was sie alles kann und was nicht etc

    @Lia wie gesagt, den Charakter habe ich schon xD
    Expliziete Charakterisierung finde ich sehr plumb, deine Beispiele zu implizit gefallen mir aber, davon werde ich einige aufnehmen, danke :D

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    Ich schreibe aus der Ich-Sicht und jeder Chara AUßER meiner Hauptprotagonistin hat eine Persönlichkeit mit Schwächen und Stärken und Eigenheiten, nur sie nicht. Weil ich nicht weiß, wie ich das natürlich einbinden soll, ohne in Infodump abzuschweifen. Habt ihr da irgendwelche Ideen?

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    @AntoniaJuli @Lia @Meersalz @Lila_Ijamarino ich habe mich jetzt für Splinter entschieden, was Splitter auf Irisch heißt. Das ist der Name, den sie sich selbst gegeben haben(die Geschichte spielt ja in Irland, da macht es wenig Sinn, wenn andere ihnen einen irischen Namen geben)
    Danke für eure Hilfe 😊

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    @meersalz das ist sehr hilfreich, danke!
    Jetzt muss ich nur noch Recherche treiben xD

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    @lia haha xD Das ist witzig, aber wirklich Limited Edition sind sie nicht, weil das ja weiter vererbt wird^^

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Jean Layfield

    @lila_ijamarino Also es spielt in der heutigen Zeit. Die Splitter sind in Irland entstanden, als die Wikinger Irland “erobert” haben, also im 8 Jahrhundert ca.

    posted in Schreibhandwerk read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.