• Keiram

    @lmtl Das es auch immer ein Spezialfall ist, ist denke ich klar. Mir ging es einfach um generelle Meinungen und Erfahrungen.

    Was die Anzahl der Bände angeht, deine Aussage demotiviert mich überhaupt nicht. Ich möchte es schreiben, weil ich die Geschichte schreiben möchte und es mich selber begeistert. Es wäre natürlich ein Traum, wenn ein Verlag das mitmachen würde, aber kein muss. Die Geschichte geht eben über mehrere Jahre und es passiert zu viel um es zu kürzen. Das es nicht jeden lange halten wird, okay mag sein. Ist dann so, aktuell schreibe ich es für mich und ich kann es nicht so schreiben, dass es aus drei Bänden plötzlich mehr werden und in nur dreien kann ich es eben nicht erzählen, außer ich kürze alles so, dass trotzdem jedes Buch vermutlich über 200k Wörter hat… Ich hab mir da also schon einige Gedanken gemacht und bin bereit mit den Konsequenzen zu leben :)

    posted in Plauderecke read more
  • Keiram

    @hollarius genau das sind Gedanken, die ich auch schon hatte. Wechselnde Ich-Erzähler würde ich nicht machen wollen, es passt nach meinem Gefühl nicht und verwirrt mich oft selber.
    Ich möchte aber eigentlich nicht nur aufgrund der “Regel” dabei bleiben, wenn ich das Gefühl habe eine andere Perspektive, für jeden kommenden Teil besser passt und eben nur beim Ersten, für mich klar war, das die Ich-Perspektive das ist was am Besten das rüberbringt, was ich will.
    Dadurch das ich eine längere Buchreihe schreiben will, ist es für mich nicht unbedingt schlimm, wenn im zweiten Teil, eine stark personale Weise noch nicht so viel ändert, da es ein Mittelweg wäre um mich noch weiter zu entfernen.
    Ich habe da meinen Weg noch nicht gefunden. Den ersten Teil in die personale Erzählweise zu ändern, kommt mir allerdings falsch vor. Es fühlt sich nicht richtig an, startet einfach doch distanzierter als ich es möchte.

    posted in Plauderecke read more
  • Keiram

    @betty-blue Das es sowas schon mal gegeben hat, beruhigt mich auf jeden Fall :)

    Ich kann mir auch vorstellen, dass ich noch Nebencharaktere als Perspektiven Träger mit einbaue mit der Zeit. Je weiter das Geschehen eben ist. Die Buchreihe geht vermutlich an die 7/8 Bände, daher habe ich da sehr viel Spielraum. Ich weiß noch nicht ob ich später aus der personale Persepektive eines anderen Charakters erzählen möchte oder zur auktorialen Wechsel.
    Letztendlich ist es die Geschichte meines Hauptcharakters, aber irgendwann ist es mehr als nur er sondern auch die Welt in der er sich eben bewegt und welche Auswirkungen er auf das Ganze hat.

    posted in Plauderecke read more
  • Keiram

    Hallo Zusammen,

    mich beschäftigt aktuell ein Thema, nämlich: Die Erzählperspektive. Spezieller der Wechsel davon, innerhalb einer Buchreihe. Ich arbeite aktuell an einer Buchreihe und habe vor kurzem die Rohversion meines ersten Bandes beendet. Nun überlege ich, während ich am Überarbeiten bin, ob ich meine Erzählstimme ändere. Im ersten Teil schreibe ich aus der Ich-Perspektive, da ich den Leser so nah an meinem Hauptcharakter haben möchte wie es geht.
    Ich denke aber, dass es für das gesamt Projekt spannend sein könnte, wenn ich mich immer weiter von ihm entferne, da es eben auch nicht mehr den Fokus auf seine Gefühle und Gedanken haben wird. Allerdings verunsichert es mich, dass ich so etwas noch nie gelesen/gesehen habe.
    Kennt ihr Beispiele in denen sowas schon mal gemacht wurde? Ein Wechsel aus der Ich in die personale Perspektive?
    Was würdet ihr von so einem Wechsel halten? Habt ihr sowas in der Art vielleicht selber schon gemacht?

    Schon mal Danke im Voraus für eure Gedanken und Meinungen :) Vielleicht habt ihr ja ein paar tolle Tipps für mich :innocent:

    posted in Plauderecke read more
  • Keiram

    Zählt es als mehrere Projekte, wenn ich unterschiedliche Sachen in der gleichen Welt zu planen? Im Grunde denke ich an ein riesiges Projekt, aber unterteilt sind es bestimmt 5/6 verschiedene, die zusammenhängen :o

    posted in Spezialfragestunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.