• L
    Lila_Ijamarino

    In Anknüpfung an die letzte Aufgabe, wäre das wohl Jas erste Nacht im Cats, die ihre erste Nacht in einer „WG“ ist.

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Für Sky bedeutet Weihnachten Stress, drei Tage an denen das Kätzchen volles Programm fährt und sie alles Hände voll damit zu tun hat, ihre Mädels in die Spur zu bringen und am Zeitplan festzuhalten.

    Jas ist Weihnachten egal, zumindest sagt sie das allen.
    Aber jedes Mal wenn sie dann im Yellowstone sitzt und dem Schnee beim fallen zusieht, wird sie etwas melancholisch.
    Als sie dann im Cats landet, ist ihr Weihnachten turbulent und lässt solche Stimmungen gar nicht wirklich zu.

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Jas wird in dem Abschnitt, der grade geplant wird, wohl das letzte mal alleine auf der Straße (oder mehr in ihrem Unterschlupf) schlafen.

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Mein Kätzchen-Projekt beginnt im Spätsommer und geht bis ins neue Jahr hinein. Es werden also 4 bis 5 Monate sein, die dort vergehen.

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Ich lege grade ein paar Eckpunkte der geschichte fest und da ich mich nicht entscheiden konnte, wo Sky und Jas sich das erste mal treffen, tuen sie dies nun an einem “speziellen” Ort in NY :sweat_smile:

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Ich bin heute in der Klassik unterwegs und habe Ludovico Einaudi auf den Ohren.

    Verfasst in 80. Schreibnacht weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Der erste Entwurf von allem ist Scheiße.

    Der erste Schreibdurchlauf ist einfach nur dafür da um das Buch quasi ins Leben zu rufen, da muss weder Rechtschreibung noch Logik zu 100% richtig sein. Schreib darauflos und wenn du damit fertig bist, kannst du über das Gesamtwerk nochmal drüber gehen und alles ausbessern.

    Ich hab so lange an mir gezweifelt, ob ich wirklich schreiben sollte, weil ich meinen ersten Entwurf mit den fertigen Büchern anderer Autoren verglichen habe.

    Verfasst in Spezialfragestunde weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Du bist der erste/die erste, der/die deine Geschichte schreibt.

    Es mag Geschichten geben die ähnlich sind oder Elemente, die man in anderen Werken findet, jedoch hat es noch niemand so gemacht wie man selbst, also ist es eine neue Geschichte.

    Das ist etwas, dass ich mir immer wieder sage und vorhalten muss, um nicht zu verzweifeln.

    Ansonsten hat es mir geholfen mich intensiv mit den Themen zu beschäftigen über die ich schreibe. Dazu zählt auch andere Werke (sein es Bücher oder Filme/Serien) anzuschauen und genau darauf zu achten wie dort die Themen verarbeitet sind.

    Verfasst in Spezialfragestunde weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    @der-m
    Das geht mir genau so 😅

    Ich habe ganze Notizbücher voll mit angefangenen Geschichten und halbgaren Ideen rumfliegen.

    Momentan arbeite ich mehr oder weniger aktiv an 2 Projekten.
    Ich versuche zwar grade, Ausschreibungsbedingt mehr an einem Projekt, aber mein Hirn würde sehr gerne schon die nächsten drölf anfangen.

    Verfasst in Spezialfragestunde weiterlesen
  • L
    Lila_Ijamarino

    Ich habe schon als Kind eine große Fantasie gehabt und in der schule sehr gerne Aufsätze geschrieben. Mit 9/10 hab Ich dann angefangen, kleine Geschichten zu schreiben und das hat sich weiter entwickelt.

    Ich habe vor einigen Tagen ein altes Notizbuch und der Anfangszeit gefunden. War sehr interessant zu sehen, wie weit mein Stil sich verändert hat. 😅

    Verfasst in Spezialfragestunde weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.