• Hannah Rosa

    Guten Abend miteinander,

    mein Name ist Hannah Rosa, ich bin 22 und derzeitig Studentin.

    Ich schreibe noch nicht lange gezielt. Über die letzten Jahre habe ich immer wieder kleinere Anläufe unternommen, um Geschichten zu schreiben. Oder um es anders zu sagen: drei Kapitel geschrieben, drei Kapitel gelöscht und so weiter…

    Dieses Jahr bin ich das Thema entschlossener angegangen. Nachdem ich meine erste Kurzgeschichte fertig gestellt hatte, bin ich auf das Fehlen von Kritikpartern (neben meiner Mutter^^) gestoßen. Ein System, das ich sehr wertschätze.
    Zum Glück gibt es den neuen besten Freund der Menschen: Google, der mir netterweise den Tipp gegeben hat, einen Blick auf dieses Forum zu werfen.

    Ahja, die Info über das zentrale Genre sollte sicherlich auch nicht fehlen. Ich liebe das Fantasy-Genre, aber im Prinzip liebe ich gute Geschichten ungeachtet des Genre. Fantasy gefällt mir vor allem (Drachen mal ausgenommen) wegen der unzähligen Möglichkeiten, einen Konflikt mit der Wahl des passenden Settings in einer Tiefe zu unterstreichen, die “realen” Settings oftmals nicht zur Verfügung stehen. Wobei man natürlich fast jedes Genre (Romanzen, Mystery, etc.) mit einem entsprechenden Setting ausstatten kann (ich weiß nicht ganz, an welchen Stellen die Genre-Grenzen gezogen werden).

    Das war es erstmal zu meiner Person. Ich bin immer offen für Kommunikation, so auch Fragen, traue mich nur oft nicht, von selbst Leute anzusprechen. Also bitte, scheut euch nicht, auf mich zuzutreten, falls es etwas gibt.

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Hannah Rosa

    Vielen Dank für die ganzen positiven Antworten.

    @Winterkind und @Keiram
    Ich habe die Ausschreibung für die Fantasy / Worldbuilding-Gruppe mir schon angesehen und wollte mich dort auch melden.

    Bisher habe ich nur wenige Kurzgeschichten fertiggestellt. Allerdings arbeite ich seit 2 Wochen an einem zero draft. Sind zwar erst 16k Wörter von vielen weiteren, jedoch sollte es demnächst besser werden, da ich derzeit hart an einem anständigen Rhythmus und einer damit verbundenen Angewohnheit arbeite.

    Ich werde es mit der Gruppe versuchen und dann nach und nach meine Fühler weiter ausstrecken, um nicht zu viel auf einmal anzufangen, dennoch werde ich mir die genannten Möglichkeiten im Hinterkopf behalten.

    posted in Vorstellungsrunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.