• Hazel McNellis

    Guten Morgen, ihr Lieben :wave: :slight_smile:

    Bei mir macht die Kreativität bzw. die Muse der Inspiration wohl schon Sommerurlaub und liegt irgendwo faul am Strand. Ich muss erstmal akutes Brainstorming betreiben, was neue Ideen angeht, das werde ich also gleich (bei aktuell kuscheligen 23 °C im Zimmer) angehen. 8)

    Vorher möchte ich mich aber unbedingt entschuldigen. :see_no_evil:

    Gestern war ich geistig offensichtlich total auf Abwegen, wie mir jetzt erst aufgefallen ist: Ich bin nämlich versehentlich in der Fragerunde der letzten Schreibnacht in den Faden “Schreibprogramme?” mit meinem Senf reingegrätscht. :scream_cat: Ich hab da offenbar gar nicht aufgepasst und einfach meine Meinung unter die Special-Guest-Antwort getippt, was natürlich gar nicht sein sollte, und das tut mir nun mega-leid und dieses Fettnäpfchen ist mir echt unangenehm und peinlich! shame on me :see_no_evil: Kann eine:r von euch vielleicht meine Antwort dort löschen? Die ganzen Themen wurden inzwischen gesperrt, sodass ich es nicht selbst wieder entfernen kann (oder ich finde die Option einfach nicht)… :crying_cat_face: Wäre echt super, wenn das möglich wäre - danke! :pray:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Ich lese meistens abends noch ein bisschen, bevor ich einschlafe. Da lese ich dann entweder über die kindle-App E-Books oder höre Hörbücher. Dann brauch ich keine Extra-Beleuchtung mehr im Raum. :grin: Printbücher schaffe ich in letzter Zeit eher schwer, in den Alltag zu integrieren. Netflix ist in dem Punkt leider oft allzu verlockend. :see_no_evil:

    posted in Buchclub read more
  • Hazel McNellis

    Hallo, ihr Lieben! :D

    Hier haben sich ja noch einige Antworten eingefunden - super! :tada: Willkommen in der Runde! :confetti_ball:

    @EmmaZecka 4-7 Hörbücher im Monat ist ja eine beachtliche Zahl, wow! :o Hörst du dann ausschließlich Hörbücher oder liest du trotz deiner Sehbehinderung noch einzelne Printausgaben? Das mit dem Mehrwert aufgrund des/der Sprecher:in kann ich nachvollziehen, es stimmt schon, dass die jeweilige Interpretation enorm viel ausmachen kann! :thumbsup:

    @Jana Jaa, ich kenn die Hörbücher auf CD auch noch - hab sogar eins von Jojo Moyes noch hier rumstehen. :grin:

    An alle:
    Was hört ihr denn aktuell (falls ihr gerade ein Hörbuch “aktiv” habt)?

    Ich habe vor kurzem mit “Die Telefonzelle am Ende der Welt” (Laura Imai Messina) angefangen, nachdem ich “Menschenwerk” von Han Kang beendet hatte (sehr eindrückliche Story; selten bleibt mir ein Hörbuch so im Gedächtnis wie jene von Han Kang). Die Sprecherin in dem jetzigen Hörbuch heißt Yara Blümel und bis jetzt gefällt sie mir echt gut - ihre Stimme, die Betonungen und das Tempo sind hier sehr angenehm, finde ich. :heart:

    posted in Buchclub read more
  • Hazel McNellis

    Hallo zusammen! :wave:

    Mir ging es gestern ähnlich wie euch: Insgesamt war es relativ entspannt bei mir, ich hab ein bisschen was geschrieben und noch am Blog gebastelt. :D

    Heute war dann erstmal der Wocheneinkauf dran und ein Paket müsste auch noch ankommen. :fingers_crossed: Gerade eben habe ich meine Rohfassung aus dem Camp NaNo ausgedruckt, um die erste Überarbeitung zu starten - das sehe ich ähnlich wie du, @Manuela-Sonntag : Nach 2 Wochen wird es nun doch mal Zeit, sich dem Projekt zu stellen widmen. :sweat_smile:

    Genießt euren Brückentag (sofern ihr einen habt :ok_hand:) und kommt gut ins Wochenende! :four_leaf_clover:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Guten Morgen in die Runde! :wave:

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum abgeschlossenen Krimi, @CaroK ! :tada:

    @FrauMaus: Viel Erfolg für die Entscheidung, die sicher keine leichte ist! :four_leaf_clover:

    Mich hat gestern erstmal wieder mein Kopf mit Migräne lahmgelegt, da war an Schreiben ja so gar nicht zu denken - der Wetterumschwung vom heiteren Sommerfeeling hin zum verregneten Herbstwetter war offenbar wieder zu rasant für meine Nerven. ^^

    Heute bin ich dafür aber schon seit 6 Uhr wach, was bei mir durchaus ungewöhnlich ist. :sweat_smile: Normalerweise steh ich nämlich erst so gegen 8 auf. :smile: Aber das Gute ist jedenfalls: Ich bin topfit, habe bereits einen Blogartikel fertiggestellt und widme mich jetzt dem weiteren Schreiben. :muscle: :sunglasses:

    Euch allen wünsch ich erstmal einen schönen Dienstag! :sunflower:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Ich war am Anfang immer als klassische Pantserin unterwegs, inzwischen würde ich mich aber eher als Plantserin bezeichnen. Im Plotten war ich noch nie so gut (oder: zu inkonsequent/bequem/faul … :sweat_smile: Ich hab schon in der Schule immer zuerst den Aufsatz geschrieben und zuletzt die Gliederung :rofl: :thumbsup:).
    Genre(s): Romantasy, Paranormal Romance.

    posted in Plauderecke read more
  • Hazel McNellis

    Guten Morgen, ihr Lieben! :wave: :smiley:

    Nachdem bei mir passend zum stürmischen Wetter Migräne raufgezogen war und ich mich dementsprechend überall zurückgezogen hatte, fühle ich mich heute endlich “wie neugeboren”, wie es so schön heißt. :smile: Dafür regnet es draußen ausgiebig, was mir persönlich ja immer gut gefällt. :umbrella:
    Heute versuche ich ein bisschen nachzuholen, wo ich in den letzten Tagen ausgebremst wurde. Mal schauen, was ich so hinbekomme. :D Der :heart:-Mann hat diese Woche Spätschicht und ist ab mittags weg, sodass ich den ganzen Nachmittag für mich habe. Ich hoffe, mein Hirn möchte dann auch mitarbeiten, lol. :rofl: :thumbsup:

    Ich wünsche euch einen schönen Tag! :slight_smile:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    @lmtl sagte in Hörbücher? Erfahrungen und Austausch:

    Die Hörbücher sind toll, oder? Mir war es ab Band 3 leider irgendwie zu “all over the place” und der Plot zu abwegig. Ich hab dann nicht mehr weitergehört, was sehr schade ist, weil ich Tahir für sehr begabt halte. Ihr World Building ist erste Sahne, die Charaktere haben Tiefe - einfach schön. (Die Bücher stehen immer noch auf meinem SuHB).

    Jaaa, die Reihe fand bzw. finde ich als Hörbuch echt klasse! Tatsächlich freue ich mich schon auf den nächsten Band auf deutsch. :grin: Der Weltenbau ist bei ihr echt erstklassig, von den Charakteren gar nicht erst zu reden! :heart_eyes: Also mich hat die Autorin definitiv als Fan dazugewonnen, hihi. :smile:

    @aykay sagte in Hörbücher? Erfahrungen und Austausch:

    Aktuell höre ich aber eher Ratgeber die ich mir gekauft habe… mal schauen was danach kommt… ich hoffe ja darauf dass die Büchereien wieder öffnen… oder ich muss mal gucken, ob man da auch per Click und Collect hinfahren kann…

    Bei Ratgebern bin ich immer ein bisschen zögerlich. Ich kann mir die Sachen nur schwer merken, wenn ich sie lediglich höre. Und gerade bei manchen Ratgebern oder Sachbüchern fehlt mir da im Kopf der Überblick. Das ist für mich eher ein Bereich, den ich lieber “schwarz auf weiß” vor Augen habe und wo ich im Idealfall noch Sachen markieren kann oder so. Bei Büchereien bin ich nicht so im Bilde, was gerade aktuell ist an Vorgaben. Aber hier in der Stadt kann man sich Bücher online aussuchen und sich die dann (natürlich unter Einhahltung der Hygienevorschriften) in einer Tüte abholen oder so - also durchaus sowas wie “Click und Collect”. Ich könnte mir denken, dass das auch in anderen Orten so gehandhabt wird. :thinking:

    @nicola_ha sagte in Hörbücher? Erfahrungen und Austausch:

    Schade ist nur, dass es keine Kombi Angebote mit gedruckten Büchern gibt, die ich dann schon gern im Regal hätte. Das ist so das Einzige, was mich an Hörbüchern stört. Mir fehlt das Buch im Schrank.
    Letztens habe ich ein Buch gehört, bei dem ich wirklich überlege es mir noch als Buch zu kaufen.

    Oh ja! Sowohl hören als auch das physische Buch im Regal haben - das fände ich als Leserin auch super. :grin: Ich hab das zuletzt bei dem Buch von Jojo Moyes bemerkt: Da hatte ich immer mal zwischen der Printausgabe und dem Hörbuch via Spotify gewechselt. Das war schon praktisch und toll…

    @schreibratte sagte in Hörbücher? Erfahrungen und Austausch:

    Bislang war es rein New Adult, und definitiv nur ungekürzte Fassungen. Dann höre ich lieber ein paar Stunden mehr, als dass mir Teile des Buches fehlen. Das geht noch nicht in meinen Kopf, warum ich da gekürzte Fassungen hören sollte … warum wird das überhaupt gemacht?

    Ungekürzt hör ich auch am liebsten. Wobei ich auch schon (bei gedruckten Büchern) solche “Readers Digest”-Ausgaben hatte, wie @Hollarius sie anspricht. Die habe ich zB als sehr spannend und gut in Erinnerung. Also ich bin da letzendlich zwiegespalten. Einerseits kann ein Buch für Leser:innen ja durchaus spannender oder mitreißender sein, wenn für das Fortschreiten der Handlung weniger bedeutsame Passagen herausgenommen werden. Andererseits ist es natürlich auch eine Form von “Beschneiden von Kunst”, wenn Dinge ausgelassen werden, die der/die Autor:in ja im Regelfall nicht umsonst verfasst hat. Wenn man was schreibt, denkt man sich ja für gewöhnlich auch was dabei. Insofern kann ich beide Seiten verstehen - also gekürzt vs. ungekürzt. Bevorzugt höre ich aber eindeutig auch die ungekürzte Fassung. :slight_smile:

    posted in Buchclub read more
  • Hazel McNellis

    Guten Mittag zusammen!

    Mir geht es heute ein bisschen wie @Manuela-Sonntag - da ich gestern das Camp gewonnen hatte und gleichzeitig die Rohfassung von dem Projekt abschließen konnte, dümpel ich heute so ein bisschen ratlos vor mich hin und neige ebenso zum “in die Luft gucken”. :rofl: Viel gemacht hab ich bisher also nicht, schließlich ist ja Feiertag UND Wochenende, haha. ;) Ich hab bloß die Wochenzeitung gelesen, Werbeprospekte durchgeschaut und die aktuelle Bravo durchgeblättert (jaaa, auch mit Ü30 lese ich sie noch - frei nach dem Motto: man ist ja nur so alt, wie man sich fühlt! :grin:). Mir fehlt heute ein bisschen der innere Antrieb für irgendwas “Sinnvolles”. :sleeping: Vermutlich gönn ich mir einfach eine große Portion fröhliches Nichtstun (und leckeren Kartoffel-Spargelauflauf :yum:), muss ja auch mal sein zwischendurch. :grin:

    Euch wünsche ich erstmal einen schönen 1. Maifeiertag! :sunny:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Guten Mittag euch allen! :wave:

    Ich musste heute wieder einkaufen und hab zeitlich einen richtig blöden Punkt erwischt - Warteschlangen auf dem Parkplatz und noch dazu gefühlt ewiges Warten auf einen freien Einkaufswagen, uff. Normalerweise ist der Laden nicht so voll, wenn ich da bin, aber heute bin ich ja generell irgendwie mit allem spät dran (und ich weiß so gar nicht wieso eigentlich!). :sweat_smile: Gleich werde ich noch die anfallenden Wäscheberge reduzieren und mich dann an das Finale meiner Rohfassung setzen (und hoffentlich das Camp NaNo gewinnen - tschakka!). :sunglasses:

    Euch allen wünsche ich einen feinen Freitag und @MartinZ außerdem alles Gute für die Impfung! :sunflower:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Hier ist ja schon richtig was los, wow! :grin: :thumbsup:

    Ich muss sagen, ich verstehe gut, wenn jemand meint, nach wenigen Minuten schon gedanklich abzudriften und dann nichts mehr mitzukriegen. Unabhängig von den Gründen fürs Ablenken, finde ich, heutzutage ist es ja auch super-einfach, den Fokus (gewollt oder ungewollt) von einer zur anderen Sache zu schwenken - ich sag nur: Multitasking. :rofl: Andererseits fand ich das konstante Zuhören vor ein paar Jahren auch noch schwierig.

    Ich hab mir anfangs vor allem beim Spazierengehen und Einkaufen ein Hörbuch angemacht (inzwischen nicht mehr, da hör ich lieber Musik oder nichts). Das ging nach einer kurzen Eingewöhnungszeit recht gut. Gerade am Anfang hatte ich vor allem eher so seichte Geschichten mit Humor gehört (Bsp. Kerstin Gier).

    Was ich aber anstrengend finde ist, wenn in einer Geschichte Zeit- und Perspektivwechsel vollzogen werden, uff. Da geht echt nix nebenbei, weil ich den Wechsel dann allzu leicht verpasse und dann entsprechend verwirrt bin (Bsp.: Stephen King kann das ja gut, mit vielen Perspektiven hantieren :grin:).

    Ich hab zwischendurch (wenn z.B. mein neues Audible-Guthaben noch nicht da ist, lol) auf Spotify Hörbücher angehört (z.B. “Die Vegetarierin” von Han Kang oder “Nächte, in denen Sturm aufzieht” von Jojo Moyes). Da ist meiner Ansicht ja das “Problem”, dass man das Sprechtempo nicht anpassen kann wie bei Audible. Oft lesen die Sprecher:innen das in meinen Augen dann viiiiel zu langsam und mein Kopf “langweilt” sich dann schnell bzw. ist dann unterfordert. :smile: Bei Audible höre ich deshalb auch oft mit 1,2x oder 1,5x Geschwindigkeit, selten schneller.

    @LMTL Maximillian Artajo - da klingelt was in meiner Erinnerung. Hatte er nicht von Sabaa Tahir die Elias & Laja Bände gelesen?! Ich war da schwer begeistert von ihm! :heart_eyes: :grin:

    @Hollarius Rufus Beck kenne ich bisher nur von den Hörproben (Harry Potter, aber ich glaub, er liest auch Herr der Ringe?! :thinking:), da hat er mir sehr zugesagt. :grin: Bei weiblichen Sprecher:innen mag ich Luise Helm gerne. Sie liest vor allem die Bücher von Jojo Moyes, aber sie hat auch schon was von Kerstin Gier gelesen, meine ich.

    @dirkhaun Podcasts höre ich auch selten “nebenher”, ich kann verstehen, wenn du sagst, dass du das Hören entweder als Zeitverschwendung betrachtest oder dich nicht darauf konzentrieren kannst/magst. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das ist auch gut so! :smiley:

    Bevorzugt ihr denn bestimmte Genres bei Hörbüchern?
    Oder eine gewisse Hörbuch-Länge?

    Ich hab festgestellt, dass die meisten meiner Hörbücher auf so 9 bis 13 Stunden ausgelegt sind. Stephen King (natürlich, lol) schaffte es mit “The Stand” immerhin locker auf über 40 Stunden (was nicht unbedingt immer gut ist, aber das ist ja wieder ein anderes Thema, höhö… ;)). So gut wie keines ist bei mir kürzer als 6 Stunden… ach ja, und Hörspiele sind zwischendurch schon ganz ok, aber so richtig mein Fall sind sie jetzt auch wieder nicht. :sweat_smile:

    posted in Buchclub read more
  • Hazel McNellis

    Guten Mittag,

    ich hab den Tag erstmal mit einer heraufziehenden Migräne begonnen, uff. Zum Glück hat die Tablette schnell geholfen, sodass ich den Schmerz quasi “im Keim ersticken” konnte. :sunglasses: Dadurch konnte ich wenigstens schon den Monatsrückblick in meinem Blog fertigstellen; den muss ich bloß noch hochladen nachher. Mal schauen, was ich heute noch so schaffe, höhö. :grin:

    @CaroK Das klingt ja wirklich nach einem Grund zum Feiern! Da wünsch ich direkt mal einen tollen Tag. :smiley:

    An die Allergie-Geplagten: Heuschnupfen kenn ich auch (zum Glück nicht allzu stark, aber nervig ist’s ja dennoch). Mir hatten gestern den ganzen Tag die Augen gebrannt, da war an Arbeit und Schreiben kaum zu denken. Aber heute hat’s dann geregnet - immerhin. :four_leaf_clover: Ich mag Regenwetter ohnehin lieber. :umbrella: :white_sun_rain_cloud: :smile:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hazel McNellis

    Guten Tag alle miteinander! :wave: :smiley:

    Da dies das erste Thema ist, das von mir eröffnet wird, hoffe ich sehr, ich bin hier/in diesem Unterbereich richtig! :blush:

    Nachdem das Thema “Hörbücher” im Faden zum Lesemonat April 2021 aufgekommen ist, habe ich einige Fragen und hoffe dementsprechend auf einen regen Austausch mit euch! :sunglasses: Vielleicht findet ja der/die ein oder andere hier Zugang zum Medium oder einen tollen, spannenden Hörbuch-Tipp. :books:

    Das Wichtigste zuerst:
    Lest bzw. hört ihr überhaupt Hörbücher? Wenn ja, was gefällt euch daran besonders gut?
    Wenn nein, wieso eigentlich nicht? :grin:
    Welche Apps nutzt ihr zum Hören und was hört ihr aktuell denn so?
    Habt ihr Lieblingssprecher:innen oder bevorzugte Autor:innen in puncto Hörbuch?

    Ihr seht, es gibt eigentlich recht viel über das Thema zu sagen. :grin:

    Ein Wort (oder zwei oder drei :rofl:) zu meinen eigenen Erfahrungen:
    Ich bin seit einigen Jahren über Audible aktive Hörbuch-Hörerin. Anfangs fand ich das noch ziemlich ungewohnt und habe öfter mal was nicht mitbekommen und musste dann Stellen nochmal hören. Aber mittlerweile höre ich Hörbücher sehr gerne abends, bevor ich schlafen gehe oder während ich den Haushalt schmeiße. :grin: Im Moment höre ich das “Tagebuch der Apokalypse” von J.L. Bourne und mit David Nathan als Sprecher - einer der besten, wie ich finde. :blush:

    Und jetzt seid ihr dran. ;) :ok_hand:

    posted in Buchclub read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.