• Lisa Auer

    Hab den Beitrag gerade entdeckt und mir dann gedacht “Ja, irgendwie bin ich müde”. Also gehe ich jetzt schlafen :D Hab heute 3600 Wörter geschafft und ich bin super zufrieden damit <3 Guuuute Nacht :D

    posted in 27. Schreibnacht am 15.01.16 read more
  • Lisa Auer

    Um 22.59 doch noch die 1000 Worte geschafft :D Hätte ich echt nicht mehr gedacht, aber es hat anscheinend funktioniert :D Bin echt total happy. Danke @Jennie für die Schreibnacht <3 Das ist so ungemein motivierend und es macht unglaublich Spaß :D

    posted in 27. Schreibnacht am 15.01.16 read more
  • Lisa Auer

    Ich nehme mir mal 900 Wörter vor, bin mir aber nicht sicher, ob ich nicht gerade zu abgelenkt bin :D Youtube und so ist schon ziemlich störend ;)

    posted in 27. Schreibnacht am 15.01.16 read more
  • Lisa Auer

    Hab 1600 geschafft <3 600 mehr als geplant :D

    posted in 27. Schreibnacht am 15.01.16 read more
  • Lisa Auer

    Ich möchte mich einfach mal so richtig konzentrieren :D Hab ich schon lange nicht mehr geschafft. Also sollten 1000 Wörter schon drin sein. Das will ich hinbekommen. ;) <3

    posted in 27. Schreibnacht am 15.01.16 read more
  • Lisa Auer

    Hey :)
    Die Frage steht ja eigentlich schon im Betreff. Und ich frage deshalb, weil ich in letzter Zeit eine Bücherkaufsucht entwickelt hab. Früher hab ich mir immer gedacht “Bücher kaufen ist doch Geldverschwendung, wenn ein Hardcover 20€ kostet”. Und jetzt? Hab ich 90 Bücher auf der Wunschliste und möchte mir am liebsten gleich alle kaufen. :/ Habt ihr eventuell Tipps, wie ich damit umgehen kann? Und wie viel gebt ihr aus? :)

    posted in Plauderecke read more
  • Lisa Auer

    Hallo! :)
    Ich finde es übrigens total toll, dass du hier im Schreibnachtforum mitmachst und ich habe schon ein paar interessante Fragen und Antworten entdeckt. Jetzt hätte ich aber noch eine Frage, was die Kosten eines Covers betrifft. Premades sind ja immer billiger wie neugestaltete, aber welchen Preis findest du okay? Was ist zu teuer? Ich verstehe sehr gut, dass ein Cover viel Zeitaufwand benötigt und dass in jedem einzelnen Werk das Herzblut des Künstlers drinsteckt, aber mich würde diese Antwort trotzdem sehr diskutieren. Manche Designer bieten Cover schließlich schon ab 20€ an, während andere erst bei 350€ beginnen.

    Lg Lisa :D

    posted in Fragestunde mit Ai Hua read more
  • Lisa Auer

    Hallo Jennie! :)
    Hab deine Ankündigung auf Facebook entdeckt und musste natürlich gleich vorbei schauen. :)
    Meine Frage steht ja eigentlich schon im Betreff. Du hast ja “Traumlos” bei im.press veröffentlicht und ich wollte einfach mal fragen, wie es da bei dir war. Von der Bewerbung bis zur Veröffentlichung. Gab es irgendwelche Probleme zu meistern? Wie sind die Leute bei im.press? Wie siehst du die Chancen für junge Autoren? :D

    Freue mich schon auf deine Antwort. :)

    Lg Lisa

    posted in Fragestunde mit Jennifer Jäger read more
  • Lisa Auer

    Noch schnell eine Frage … :)

    Ich habe mein letztes Buch im Selfpublishing herausgebracht und habe auch vor, dass mit den nächsten zu tun. :) Ich habe nur das Problem, dass natürlich ein Verlag auch toll wäre, aber wenn ich es immer sofort als SelfPublisherin veröffentliche, dann finde ich nie einen Verlag … Könntest du mir einen Rat geben, wie ich da jetzt vorgehen soll? :) Immer vorher Verlag suchen?

    Lg Lisa

    posted in Fragestunde mit Laura Kneidl read more
  • Lisa Auer

    Gleich noch eine Frage. :)
    Hast du das Problem manchmal auch? Dass du zu viele Ideen und zu wenig Zeit hast? :/
    Ich schreibe gerade an einem Fantasyroman, plane eine Dystopie und überarbeite einen Jugendthriller … :) Und irgendwie möchte ich alles gleichzeitig machen. Wie gehst du bei solchen Problemen vor? ;)

    posted in Fragestunde mit Laura Kneidl read more
  • Lisa Auer

    Hallo, ich hab auch mal gleich eine Frage. :)
    Wie planst du deine Bücher? Verwendest du eine spezielle Methode? Wie viel plottest d? Alles oder nur einen Teil?

    Ja, das wäre alles, ich freue mich auf Antworten. :)

    posted in Fragestunde mit Laura Kneidl read more
  • Lisa Auer

    Hey,
    also mein Projekt, das ich jetzt ja plotte, ist eine Dystopie. :) Sie hat derweil noch keinen Namen, bekommt aber bestimmt im Laufe der Zeit zumindest einen Arbeitstitel.

    Hier mal meine Grundidee:
    In 200 Jahren ist die Welt aufgespalten. Kriege haben die Welt zerstört, es gibt keine Städte mehr. Viele Ortschaften sind unzugänglich und so mussten die Bewohner fliehen.
    Ein paar von ihnen haben das Glück, in einer von außen abgeriegelten, sicheren Stadt zu leben. Dort gibt es alles, was man zum Überleben braucht. Alle bekommen maßgeschneidertes Essen, sind in Sicherheit und haben wirklich alles. Von der Wildnis außerhalb der Stadt wissen sie allerdings nicht wirklich etwas …
    Die restlichen Leute leben in der Wildnis, wo es nur mehr mutierte Tiere und fast keine Pflanzen mehr gibt. Es ist schwer dort zu überleben, aber manche schaffen es trotzdem. Die Menschen in der Wildnis wissen nichts von der sicheren Stadt!

    So gehe ich vor:
    Also, ich hatte die Idee, dass ich das ganze aus zwei Sichten schreibe. Eine Person lebt in der Stadt, die andere in der Wildnis. Es sind beides Mädchen und irgendwie lernen sie sich dann kennen. :)

    So, das wäre mal alles, was ich bis jetzt weiß. :) Was haltet ihr davon? Gibt es die Idee schon?

    posted in Workshop: Plotten mit der 7-Punkte-Struktur read more
  • Lisa Auer

    Hey! :)
    Ich habe ja auch gerade mal ein Angebot gemacht und dachte mir, dass ich jetzt einfach mal eine Suche erstelle. ;)

    Wer Interesse hat, Probeleser für “Die Clique - Schicksalsspiele” zu werden, kann mir gerne mal eine Nachricht schreiben. :)
    Wann ich den Roman genau senden werde, ist noch nicht fix, aber in nächster Zeit auf jeden Fall. Den Inhalt kann ich euch dann natürlich in der privaten Nachricht erklären. :)

    Würde mich freuen, wenn sich jemand melden würde. 0:-)

    Ganz neugierige Grüße, Lisa :D

    posted in Von Autor:innen für Autor:innen - Archiv read more
  • Lisa Auer

    Hey! ;P
    Also, die Frage klingt jetzt wahrscheinlich vollkommen blöd, aber ich wollte fragen, bei wie vielen Wörtern man das Buch in einen Doppelband aufteilen sollte. :) Ist jetzt nur eine Frage, die mich (zumindest jetzt noch nicht) betrifft. :) Würde mich halt interessieren, was ihr so darüber denkt.
    Sollte man schon einen Doppelband machen, wenn man insgesamt 100000 Wörter hat? Oder erst, wenn man 150000 hat? :D

    posted in Schreibhandwerk read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.