• Live is Evil

    Sehr interessantes Thema. Ich habe kürzlich die "Hexer-Romane” von Andrzej Sapkowski fertig gelesen (vor dem Serienstart auf Netflix). Da geht es zwischen Geralt und seiner Lieblings-Zauberin, Yennefer, durchaus mal “zur Sache”! Trotzdem finde ich persönlich die Darstellungen der sexuellen Handlungen in den Büchern nicht unästhetisch.

    Sex ist eben Teil ihrer komplizierten Beziehung. Daran sind tiefgründige Fragen geknüpft. Zum Beispiel wünscht sich Yennefer nichts mehr als ein eigenes Kind, unternimmt heimlich große Anstrengungen ihre eigene Unfruchtbarkeit zu heilen. Allerdings ist auch der Hexer steril …

    Ich stimme allen zu, die schon geschrieben haben, dass Erotik und die explizite Darstellung davon “nicht einfach so” in einer Geschichte sein muss/sollte. Aber wenn es zur Charakterentwicklung beiträgt, für die Beziehung der Figuren wichtig ist …

    posted in Plauderecke read more
  • Live is Evil

    Herzlichen Dank für die freundliche Begrüßung. Ich werde mich noch eine gewisse Zeit akklimatisieren müssen, aber gefällt mir schon mal alles sehr gut hier :)

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Live is Evil

    @literataura Du hast gerade meinen seltsamen Faible für Palindrome entdeckt. Google mal “Sator-Quadrat” – das habe ich mir tätowierten lassen :)

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Live is Evil

    Vielen Dank! Oh, ich wünschte, ich könnte so gut zeichnen. Ich versuche mich zwar auch hin und wieder an digitaler Kunst (PSD und Grafiktablett habe ich), aber von solchem Talent bin ich leider weit entfernt. Nein, das ist von meinem Lieblings-Kartenspiel “Magic the Gathering” … noch so eine Leidenschaft :)

    Alles klar, dann mache ich mich mal an die Arbeit ;-)

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Live is Evil

    Hallo Freunde der Nacht,

    ich bin über Twitter auf euer Forum gestoßen. Mir gefällt der Gedanke eures monatlichen Projekts “Schreibnacht”. Bei der nächsten Runde werde ich definitiv auch in die Tasten hauen.

    Am besten sage ich das gleich zu Beginn – in Foren und Chatgruppen bin ich häufig nur Lurker, lese aufmerksam mit, aber melde mich selber nur dann zu Wort, wenn ich denke, etwas absolut Wichtiges zur Diskussion beisteuern zu können. Trotzdem will ich hier gerne die Gelegenheit wahrnehmen und ein paar Sätze über mich verlieren.

    Ich bin 24, gelernter Mediengestalter und komme aus Bayern. Ich schreibe eigene Geschichte quasi seit der Grundschule, das gehört irgendwie zu meinem Leben. Die meisten meiner Texte hat nie jemand gelesen und grade bei meinen frühen “Werken” ist das wohl auch besser so …

    Mir gefallen klassische Fantasy-Romane, es darf auch gerne etwas dunkler sein. Kaputte Charaktere, blutige Kämpfe, schwarzer Humor – genau mein Ding.

    Seit etwa zwei Jahren bin ich mit meinem bisher größten Projekt, meinem ersten Roman, befasst. Eigentlich bin ich fertig, aber das Überarbeiten wird doch noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Die Geschichte ist mir sehr Wichtig, daher muss alles perfekt sein.

    So, dann werde ich mich erstmal durch das Forum klicken. Also, ich freue mich auf das Schreiben mit euch zusammen. Gruß an alle, die das hier lesen :blush:

    posted in Vorstellungsrunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.