• Lucinda Flynn

    Hallo ihr lieben im Schreibnachtforum!

    Mein Name ist Lucinda Flynn, und ich war bisher noch kaum in Foren unterwegs, war aber ab und an mal bei der Schreibnacht dabei.
    Sonst bin ich auch überhaupt nicht so nachtaktiv, aber im Moment raubt mir das Lektorat meines Manuskripts ein bisschen den Schlaf und ich bin unter die Nachtschreibenden gegangen :D

    Ich schreibe selbst Fantasy und werde 2021 mein Debüt veröffentlichen. Ich versuche es also nochmal mit den Foren und vielleicht knüpft sich ja der eine oder andere nette Kontakt <3

    Freu mich auf euch!

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Lucinda Flynn

    Das liegt mitunter auch daran, dass Frauen in diesen Genres nicht dieselbe Sichtbarkeit erfahren wie Männer. Sie werden weniger besprochen, weniger offen präsentiert, weniger beworben, etc. Das heißt, nach Frauen muss man leider echt mehr suchen.
    Nach langer Diskussion, ob Frauen in der SF überhaupt relevant seien, hat es jedoch endlich geklappt, eine Liste deutschsprachiger SF-Autorinnen auf Wikipedia anzulegen. Dort müsstest du fündig werden :)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutschsprachiger_Science-Fiction-Autorinnen

    posted in Plauderecke read more
  • Lucinda Flynn

    Ich gucke mal, wie weit ich im Lektorat so komme, Seiten oder Wörter lassen sich da schwer abschätzen. Hoffentlich weit XD

    posted in 76. Schreibnacht read more
  • Lucinda Flynn

    Absolut. Ich beginne immer mit 3-Akten und gehe dann auf 7-Punkte. Ich mag diese Strukturen, sie helfen mir zu schauen, ob die Geschichte funktioniert.

    posted in Schreibnacht Montagsfrage read more
  • Lucinda Flynn

    @vivi_hsl Wichtig ist gar nicht so sehr, ob du das Zeug zur Autorin hast. Denn das Schreiben ist ein Handwerk und kann erlernt werden. Auch die talentiertesten Autor*innen müssen üben. Wichtiger ist, dass du dich erstmal ausprobierst und herausfindest, ob Schreiben was für dich ist, und ob du das machen möchtest. Und wie du das machen möchtest. Das Zeug dazu haben bedeutet eigentlich nur, dass du Bock drauf hast und genug Motivation, es durchzuziehen.
    Also los ❤

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Lucinda Flynn

    @nightowl sagte in Buch bei Verlag mit schlechtem Gefühl veröffentlicht?:

    Vielen lieben Dank euch für eure lieben und ausführlichen Antworten! :innocent:

    Tatsächlich ist es so, dass ich die Agentur erst nach diesem Kleinverlag gefunden habe, weswegen sie im Grunde nicht zuständig dafür ist … aber im Grunde habt ihr recht, Fragen kostet nichts!! Ich habe mich bisher glaube ich davor gedrückt, weil man in meinem Fall eigentlich nichts tun kann, als sich auszukotzen und abzuwarten, denn schließlich wird ja kein Vertragsbruch begangen, es ist einfach nur alles sehr ungemütlich und kompliziert … Tatsächlich wäre das in meinem Fall wahrscheinlich auch eher hinderlich, weil die beiden Bücher ja relativ zeitnah erscheinen und so weit fast alles fertig ist. :/ Die Situation wird nur immer ungemütlicher und ich muss irgendwelche Strategien entwickeln, um damit klar zu kommen.

    Das ist bei mir genau so: Ich hab meine Agentin erst nach meinem ersten Verlagsvertrag bekommen, trotzdem komme ich auch mit Fragen diesbezüglich auf sie zu. Dass sie da ein offenes Ohr hat und aktiv wird, ist natürlich super nett. Aber es ergibt ja auch Sinn: Die Agenturen wollen ja eine fruchtbare Arbeit auf Dauer. Und dass unsere Debüts gut laufen, ist ja auch in ihrem Interesse. Natürlich muss sie nicht, aber ich würde einfach mal fragen. Meine ist da für mich da, weil das Debüt halt so oder so wichtig ist, auch für den Erfolg weiterer Projekte.

    posted in Plauderecke read more
  • Lucinda Flynn

    Auf jeden Fall. Da geht es ja nicht nur darum, welche Parteien man wählt. Allein schon darin, welche Geschichten mit welchen Figuren ich erzähle, vermittelt Werte. Da kommt man als Autor*in wohl auch nicht drumherum.
    Gibt es Frauen in meinen Büchern? Welche Rollen nehmen sie ein?
    Habe ich schwarze Figuren? Welche Rolle spielen sie?
    Und so weiter. Ich sehe nicht, wie man einen Text schreiben könnte, ohen so etwas zu transportieren. Und ganz ehrlich: Wir schreiben doch sowieso, um etwas zu sagen zu haben. Wenn ich nichts zu sagen habe, brauche ich auch nicht schreiben.

    posted in Schreibnacht Montagsfrage read more
  • Lucinda Flynn

    @myosotis sagte in Eine kleine Vorstellung:

    Herzlich Willkommen bei uns!

    Und Glückwünsche zum Debüt, das ist wahnsinnig cool! Kannst/Darfst du uns schon mehr darüber verraten?

    Das kann ich tatsächlich! Es ist ein High Fantasy Roman der im September 2021 bei Droemer Knaur erscheinen wird :D Er heißt die Erbin des Windes und handelt von einer jungen Frau, die zur Nachfolgerin eines Herrschers wird und daraufhin das Recht erhält, die Erste Sprache (Magie) zu erlernen. Sie muss jedoch bald erfahren, dass etwas Gefährliches hinter der Ersten Sprache steckt und begibt sich auf eine Reise, die Geheimnisse darum aufzudecken.
    (Ich muss unbedingt noch pitchen üben, uff XD )

    Der Ton hier ist wirklich klasse (ich habe schon ganz andere Dinge erlebt). Gefühlt unterstützen sich alle. Ich bin zwar auch erst seit 5 Monaten dabei (und habe an noch keiner Schreibnacht teilgenommen, weil sich das immer mit der Date-Night mit meinem Freund überschneidet), aber genieße es, im Forum vorbeizuschauen :-)

    Das ist super, darauf freu ich mich!

    P.S. Ich habe dich gestern im Live-Video von “Justine the reading Mermaid” auf Instagram gesehen :-D Daher kommst du mir bekannt vor ;-)
    Ah! Der Stream war wirklich sehr schön <3

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Lucinda Flynn

    Ich möchte heute mein Pensum von mindestens 12 Seiten Lektorat hinbekommen, muss aber leider auch noch an einer Hausarbeit schreiben, auf die ich gar keine Lust habe.
    Ich hasse Hausarbeiten :sweat:

    posted in Schreibmotivation read more
  • Lucinda Flynn

    Ich würde heute eigentlich gern viel am Lektorat schaffen, aber ich fürchte, das wird nicht so viel, wie ich gern hätte. Ich hab noch ein paar Aufgaben, die ich für die Berufsschule erledigen muss und abends geht’s zum Training. Aber geplant ist, die Beziehung zweier Figuren ein bisschen zu vertiefen.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Lucinda Flynn

    Technisch gesehen habe ich heute schon das Lektorat in Kapitel 10 eingearbeitet (es war nach 0 Uhr aber vor dem Schlafen XD), und ich hoffe, heute noch das nächste Kapitel zu schaffen. Aber mal sehen, wie die Schulaufgaben dazwischen funken.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Lucinda Flynn

    @eule Es ist auf jeden Fall möglich! Also nie aufgeben, egal ob Verlag oder SP, wenn man wirklich schreiben möchte <3

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • Lucinda Flynn

    Wenn du mit Verlagen oder Agenturen zusammenarbeiten willst, erstmal auf Normseiten umformatieren. Für das fertige Buch kann man solche Spielereien dann immer noch vorschlagen und im Satz umsetzen.

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Lucinda Flynn

    Ich finde das auch sehr wichtig, wobei progesssiv nicht bedeuten muss, in neuen Genres zu schreiben. Klassische High Fantasy kann meiner Meinung nach ebenso progressiv sein (ein schönes Beispiel dafür finde ich zum Beispiel die Serie Dragon Prince). Ich freue mich darüber, dass es mehr und mehr unter Schreibenden ankommt, dass Fantasy mehr kann als weiße Männer - überspitzt gesagt.
    Ausgerechnet die Fantasy bietet doch alle Möglichkeiten. Ich sehe keinen Grund, sich ausgerechnet bei den Figuren und dem Worldbuilding an traditionellen Rollenbildern festzuhalten.
    Fantasy kann so viel mehr sein, und ich freue mich auf frischen Wind im Genre.

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Lucinda Flynn

    @lila_ijamarino Vielen lieben Dank für das liebe Willkommen und die gedrückten Daumen <3 (Die Daumen werde ich brauchen!)

    posted in Vorstellungsrunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.