• AnyaSunita

    Hallo allerseits! Ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen, als ich nach einer Online Schreib Community gesucht habe und finde, es klingt super!
    Ich bin 28 Jahre alt und arbeite als Buchhändlerin bei Hugendubel. Meine Leidenschaft ist - wie ihr euch sicher schon denken könnt - das Schreiben. Ich liebe es einfach!
    Ich arbeite mittlerweile an meinem zweiten Buch, habe aber noch nie ein Buch veröffentlicht (nur ein paar kürzere Texte hier und da).
    Ich wünsche mir einfach eine freundliche Community, in der wir uns gegenseitig mit unseren Schreibprojekten helfen, uns motivieren und inspirieren und vor allem einander verstehen, weil wir alle wissen, wie es ist, das Schreiben zu lieben. Ich hoffe, da bin ich hier richtig!
    Ihr könnt mich gerne alles Mögliche fragen oder mir mehr von euch erzählen!
    Nun werde ich mich mal ein bisschen hier umschauen :)
    Eure Anya

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • AnyaSunita

    Hallo allerseits! Mich würde mal interessieren, was für euch bei einem Buch am wichtigsten ist: Plot, Figuren oder Stil? Oder ist es alles gleich wichtig?
    Für mich ist beim Lesen und Schreiben meistens der Plot am Wichtigsten, aber auch Figuren bedeuten mir viel :) Schlecht sollte der Stil natürlich nicht sein, doch ich brauche keine große Wortkunst ;) Ich dachte immer, Plot wäre für mich entscheidend, doch nun habe ich letztens ein Buch gelesen, bei dem der Plot hervorragend war - immer wenn ich jemanden davon erzählt habe, klang es toll und ich finde von vorne bis hinten ist es genau so spannend und gut. Trotzdem wollte ich das Buch mehrmals abbrechen und habe mich nur darüber aufgeregt, denn der Stil hat mich gestört und Übergänge und Perspektiven auch. Da habe ich gemerkt: Es ist wichtig, eine gute Geschichte zu haben, aber es ist auch wichtig, wie sie erzählt wird. Das hat mich nachdenklich gemacht. Wie seht ihr das?

    posted in Plauderecke read more
  • AnyaSunita

    Hallo allerseits! Ich bin in den Endzügen meines Manuskripts und bevor ich mich dann an die Überarbeitung mache, möchte ich es irgendwie schaffen, dass mir das Schreiben und alles, was damit zusammenhängt, wieder so richtig Spaß macht. Für mich fühlt es sich oft so an wie Arbeit in der Freizeit, aber ich glaube, dass zum Spaß am Schreiben mehr gehört, als das Tippen von Wörtern in den Laptop - nämlich die Inspiration aus der Community und das ganze Drumherum. Meine bisherige Vorgehensweise des “einfach nur Schreibens” führt zwar auch zum Ziel, vielleicht sogar schneller, aber ich habe Lust, das Schreiben wieder mehr zu zelebrieren und dass es für mich insgesamt wichtiger wird und einen größeren Teil meiner Identität und meiner Einstellung bestimmt.

    Also, abgesehen von den Schreibnächten - die ich schon total liebe - frage ich euch:

    Was macht Schreiben für euch noch besser?

    Wie schafft ihr Schreibatmosphäre? Wie kommt ihr in die Schreibstimmung? Was sind die besten Snacks und Drinks zum Schreiben? Was ist der perfekte Schreibsoundtrack?

    Und darüber hinaus: Wer oder was inspiriert euch zum Schreiben? Podcasts, YouTube Kanäle, Blogs, etc. etc. Was sind eure liebsten Schreibmedien, eure liebsten Schreibfluencer?

    Ich freue mich über all eure Tipps, egal aus welcher Ecke sie stammen! Vielen Dank <3

    posted in Plauderecke read more
  • AnyaSunita

    Habt ihr in euren Geschichten Verräter_innen? Ich finde ja beim Lesen nichts schockierender und damit mitreißender und fesselnder als ein abgrundtiefer Verrat, wenn sich Verbündete plötzlich als Gegner_innen herausstellen, die die ganze Zeit lang heimlich gegen die Protagonist_innen gearbeitet haben, oder auch wenn jemand vielleicht aufgrund einer neuen Entwicklung plötzlich die Loyalität aufkündigt und Verräter_in wird.
    Deshalb würde ich sowas auch ganz gerne in meinen Sci Fi Thriller einbauen. Aber wie sich herausstellt, ist es gar nicht so einfach. Es sollte nicht komplett aus der Luft gegriffen sein, aber auch nicht total vorhersehbar. Optimalerweise sind die Leser_innen komplett überrascht, stellen aber danach fest, dass es eigentlich logisch ist, sie nur die dezenten Hinweise nicht gesehen haben. Ich hatte eine Figur auserkoren, die sich gut zum Verrat eignet, aber die ist zu neu und unbekannt, dass es nicht wirklich emotional schrecklich wäre, denn natürlich sollen meine Held_innen schön leiden.
    Habt ihr da Tipps? Wie baut ihr Verrat unauffällig, aber doch logisch ein? Erschafft ihr Figuren nur für den Zweck, dass sie die Protagonist_innen im entscheidenden Moment verraten oder entscheidet ihr erst später, wer zur Verräter_in werden könnte? Helft mit, gute Verräter_innen zu erschaffen - nur in der Literatur, versteht sich :)

    posted in Schreibhandwerk read more
  • AnyaSunita

    Ich hatte mich bei der Ausschreibung des Wreaders Verlag beworben, die ich auch hier entdeckt habe (danke schon mal dafür! :)) und ich bin durch die erste Auswahlrunde gekommen. Jetzt habe ich gerade das komplette Manuskript eingereicht und es heißt abwarten und hoffen, dass das was wird.
    Ich habe meine Science Fiction Manuskript eingereicht. In der ersten Runde nur mit Exposé und Leseprobe, jetzt wollten sie das komplette Manuskript.

    posted in Verlagsausschreibungen read more
  • AnyaSunita

    Ich möchte 3 Essays schreiben - das sind so kurze Texte, in denen meine Figuren bestimmte Konzepte oder Überzeugungen oder auch technische Spielereien erklären, damit ich sie besser verstehe. Landet nicht direkt im Buch, aber hilft mir extrem beim Plotten und Schreiben und nebenbei übe ich die Figurenstimmen. Mal schauen, ob ich alle 3 schaffe.

    posted in 76. Schreibnacht read more
  • AnyaSunita

    Ich möchte meinen Protagonisten weiter (bzw. vorerst fertig überarbeiten), d.h. konkret Kapitel 1 + 3 überarbeiten. Kämpfe damit schon eine Weile, aber fühle mich heute sehr motiviert! Wünsche euch allen viel Erfolg mit euren Zielen <3

    posted in 74. Schreibnacht read more
  • AnyaSunita

    Passt bei mir zeitlich gut, d.h. der 20.6. wird für mich meine erste Schreibnacht überhaupt sein! :D Ich freue mich schon! Trotz deinen guten Erklärungen, kann ich mir immer noch nicht so ganz vorstellen, wie das abläuft, aber ich werde mich einfach mal reinstürzen. Wie lange geht so eine Schreibnacht denn normalerweise? Ich bin nicht so die Nachteule, also werde wahrscheinlich nicht so lange durchhalten ;)

    posted in 74. Schreibnacht read more
  • AnyaSunita

    Jetzt möchte ich auch gleich meine eigene Antwort teilen: Sarah, die Cousine meiner beiden Protagonisten. Ich denke, sie ist die beste Figur, im Sinne von: Sie ist der beste Mensch, stark, schlau, cool, chaotisch, aber liebenswert und mit dem Herz am rechten Fleck. <3 Ohne sie wären die Protagonisten aufgeschmissen, weil sie viel weniger “gut und fähig” sind als Sarah - aber das macht sie ja gerade interessant :)

    posted in Schreibnacht Montagsfrage read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.