• sannigram

    Ich schätze, dass ich dabei sein werde :)

    posted in Schreibabenteuer read more
  • sannigram

    Guten Morgen,

    was war das gestern für eine tolle Schreibnacht? :heart_eyes: Vielen Dank, liebes Schreibnacht-Team! Hat Spaß gemacht! Jetzt Preptober, dann ist schon NaNo und im Dezember fallen wir alle wieder ins Loch :joy:

    So, mein Dokument ist geöffnet. Jetzt noch ein bisschen Schreiben, dann Einkaufen vielleicht geht es heute Nachmittag wieder weiter.

    EDIT: Die verfluchte automatische Rechtschreibkontrolle beim Mac …

    posted in Schreibmotivation read more
  • sannigram

    Ich bin gebürtige Westfälin. Wir sind von Geburt an die gelebte Falsch-Grammatik :joy: Ich halte mich zwar selbst für relativ orthographisch und grammatikalisch bewandert, aber wenn ich meine Texte aus dem Korrektorat bekomme, sind mir manche Fehler echt höchst unangenehm :joy: Ich habe jetzt keine konkreten Beispiele, wenn mir was einfällt, schreibe ich es hier rein.

    posted in Plauderecke read more
  • sannigram

    Schreibe 300 Wörter! :crossed_swords: 327 Wörter

    Schreibe 20 Minuten! :crossed_swords: 575 Wörter

    Schreibe bis zum nächsten 1000er! :crossed_swords: 289 Wörter

    Schreibe 11 Minuten und 35 Sekunden!

    Schreibe 500 Wörter!

    Schreibe bis zum nächsten 1000er! :

    Schreibe 15 Minuten und 58 Sekunden!

    Schreibe 500 Wörter!

    Schreibe bis zum nächsten 1000er!

    posted in Schreibtouren read more
  • sannigram

    Guten Tag ihr Lieben,

    ich habe Dash- und Bodycam-Touren für mich entdeckt, um für meinen neuen Roadtriproman in Schreibstimmung zu kommen. Tja, jetzt will ich in den Urlaub. :joy:

    @fabula sagte in Schreibtag 29.09.2021:

    @Finley
    Wenn es für dich okay ist, dass dich dein Chef so einsetzt, dann ist alles in Ordnung. Bei mir war das anders. Als ich vor Urzeiten als Übersetzerin angefangen habe und mein Chef in unser tatsächlich reines Frauenbüro reingekommen ist und von mir wollte, dass ich die Maler anrufen sollte, die seine Wohnung renovieren und Bescheid sagen, dass er später kommt, konnt ich’s echt nicht glauben. Die hatten vor einiger Zeit ihre persönlichen Sekretärinnen abgenommen bekommen und mussten auf einen Schreibpool zurückgreifen (und die haben keine privaten Aufträge mehr entgegen genommen). Ich hab ihm dann klar gemacht, dass ich da bestimmt nicht anrufe. Wehret den Anfängen! Das Üble war, nach dem Auftritt haben die anderen Kolleginnen dann zugegeben, dass sie so was öfter machen, weil sie Angst hatten, dass es ihnen schadet, wenn sie sich weigern. Tja, das war vor über dreißig Jahren.

    Ich wünsche euch einen guten Schreibtag :four_leaf_clover:

    Ich hatte mir Lockdownbedingt einen neuen Job suchen müssen und war im Büro gelandet. Offiziell war ich für die Kursplanungen und die PR zuständig. Nach zwei Tagen sollte ich den Hund füttern und immer schön drauf achten, dass auch ja die Medikamente richtig genommen wurden. Das ging noch für mich klar. Eine Woche später sollte ich seinen Wagen in die Waschanlage fahren und bitte hinterher auch die Einstiege schön mit Zewa trocken putzen, sonst ist das so bäh. Da habe ich schon doof geguckt, aber - hey - ich dachte mir, vielleicht hat der Gute einfach nur Stress gerade. Die Privatkorrespondenz war ja noch irgendwie lustig, aber als ich dann auch noch den Garten bepflanzen sollte, hab ich gedacht, ich flippe aus. Na ja, besser gesagt, ich bin ausgeflippt :joy: Fand er ja total doof, denn er braucht doch jemand, der ihm den Rücken freihält und nicht mit so einer Sch**ße daher käme, dass sie sich zu fein für alles sei. (“Zu fein” war ich mir seiner Meinung nach, weil ich ihm meine Tätigkeitsbeschreibung vorgelesen habe und erklärt habe, was da alles explizit nicht drin stand.) Zwei Tage später habe ich gekündigt und von da ab war ich vollkommen unten durch :joy:

    posted in Schreibmotivation read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.