• Tenja Tales

    Wir sammeln im Moment beim Spazieren Steine, bemalen sie dann zu Hause und wildern sie am Wegrand wieder aus. Sowohl beim Malen als auch beim Sammeln und Auswildern ein Spaß für die ganze Familie! Da das einige bei uns machen, finden wir auch immer wieder andere tolle Werke, die einen zum Lächeln bringen. Und da es dazu gehört, dass man die Steine auch mitnehmen und wo anders wieder aussetzen darf, sieht man immer wieder neue Werke und es können sich viele Spaziergänger an den bemalten Steinen erfreuen.

    posted in Plauderecke read more
  • Tenja Tales

    Hallo zusammen,

    in diesem Thread könnt ihr gerne euren jeweils neusten Blog Post mit uns teilen. Das Ganze soll aber keine wilde Werbeveranstaltung werden oder Ähnliches. Bitte postet daher eure Links nur hier im Thread (es sei denn, es ist ein Bericht über die Schreibnacht, dann gerne auch hier) und bitte wirklich immer nur den neusten Beitrag.

    Um die Übersicht zu behalten und den möglichen Lesern hier vorab zu zeigen, worum es sich bei eurem Blog Post handelt, gibt es zum Posten einige Regeln:

    • Jeder Link ist mit mindestens einem Stichwort zu versehen.
    • Zur Einheitlichkeit sollten nur die Stichwörter aus der Liste hier unten verwendet werden. Wenn etwas fehlt, bitte Bescheid geben.
    • Stichwörter sind immer in eckigen Klammern zu schreiben.
    • Nach den Stichwörtern folgt der Titel des Blog Posts.

    Stichwortliste:
    Rezension, Autorenleben, Schreibtipps, Schreibübung, Gedanken, Kurzgeschichte, Gedicht, Buchmesse, Gastbeitrag, Interview, Familie, Fotografie, Genuss, Geschenk, DIY, Spiel, Beauty, Lifestyle, Persönliches, Erlebnis, Politik, Blogparade, Literaturpreise, Buchbranche, Selfpublishing, Buchveröffentlichung, Sonstiges.

    Ich fange mal mit meinem neusten Post als Beispiel an:
    [Rezension] [Familie] Oje, ich wachse - Der Elternratgeber

    Ich freue mich auf eure Posts!

    posted in Schreibnacht-Blogs read more
  • Tenja Tales

    Ich habe mit “Die Naturgeschichte der Drachen” angefangen. Es mag unterm Weihnachtsbaum und eigentlich wollte ich erst die SuB Bücher lesen, aber da kam ich einfach nicht drumherum…

    posted in Buchclub Archiv read more
  • Tenja Tales

    Ich freu mich schon sehr auf den NaNo und bin zum ersten Mal auch echt optimistisch, dass ich die 50k schaffen kann. Bisher habe ich meist eher als Rebell mit Gedichten, Kurzgeschichten oder eher halbgaren Projekten teilgenommen, doch dieses Mal hab ich ordentlich geplottet und freue mich, das #Drachenprojekt endlich zu schreiben.

    posted in NaNoWriMo 2020 read more
  • Tenja Tales

    139 Wörter und das ganz ohne Taschenlampe oder Waffe :joy:

    posted in NaNoWriMo 2017 read more
  • Tenja Tales

    Oje, letztes Jahr habe ich das irgendwann sträflich vernachlässigt. Dieses Jahr möchte ich aber wieder mehr lesen.

    Wie viele Bücher möchtest du dieses Jahr lesen?
    Ich versuche mich mal an 21 in 21.

    In welchen Genres möchtest du mehr lesen?
    Eigentlich wie immer: Fantasy, Sachbücher und Gedichtbände mit spannenden Abstechern über die Genre-Grenzen hinaus ;)

    Mit welchem Buch beginnst du 2021?
    “Die Naturgeschichte der Drachen” lag unterm Weihnachtsbaum (sowie einige andere tolle Bücher), aber dem muss ich mich einfach als erstes widmen.

    Wie viele ungelesene Bücher hast du derzeit zuhause?
    Ich weiß es gar nicht genau :see_no_evil: Ich vermute mal zwischen 30 und 40 aktuell.

    Welche Neuerscheinungen kommen 2021, die du sofort lesen musst/wirst?
    Sofort lesen ist immer so eine Sache, ich mag eigentlich erstmal den SuB abbauen, anstatt ihn noch größer zu machen. Aber ich freue mich definitiv auf den neuen Teil von @Mirjam-W!

    gelesene Bücher:

    • Die Naturgeschichte der Drachen
    • Der Bannwald - Eine Legende entsteht
    • Das Unglück Mensch - Darwin’s Failure
    • Ich hasse die Menschheit
    • Das Beste von Eugen Roth
    • Schloss der Schatten - Blut ist dicker als Wasser
    • Nafishur Praeludium Dariel

    posted in Buchclub read more
  • Tenja Tales

    Für meinen Gedichtband: Humorvolle und kritisch ironische Gedichte nehmen den Leser mit auf eine Reise durch die heutige Zeit, zeigen Probleme der Gesellschaft auf und lassen diese mit einem Schmunzeln vorüberziehen.

    posted in Schreibnacht Montagsfrage read more
  • Tenja Tales

    Eine schöne Frage! Mittlerweile glaube ich, dass das Vergleichen uns einfach im Blut liegt und damit gehen solche Beurteilungen dann natürlich einher.
    Zum Beispiel in der Kindererziehung kommt es wohl nicht selten vor, dass Eltern meinen etwas besser zu machen, als die anderen. Manchmal kommen so gut gemeinte Ratschläge rum, manchmal geht das heftig nach hinten los.
    Bei Autoren kann ich mir das ganz ähnlich vorstellen. Selbst bei sachlicher Argumentation, was man besser / anders gemacht hätte, kann das gut oder schlecht aufgenommen werden. Nicht selten wird sowas dann sicher auch als Neid und Schlechtrederei abgetan. Ich erinnere mich da beispielsweise an den Shitstorm nach der Preisverleihung für “Regentonnenvariationen” von Jan Wagner, der hauptsächlich von anderen Lyrikern kam. Ob das jetzt wirklich nur Neid war oder ob die Gedichte tatsächlich keinen Preis verdient hätten, wer kann das schon beurteilen?

    Lange Rede, kurzer Sinn: Klar kann und darf man das als Autor denken. Aber ob man das sagen sollte, ist deutlich schwieriger zu beantworten.

    posted in Plauderecke read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.