• Schreibsuchti

    @vic Gute Besserung deiner Mieze. <3 Ich drück die Daumen, dass ihr noch möglichst viel Zeit mit ihr habt. :four_leaf_clover:

    Ich bin heute wieder viel zu spät aufgestanden, schlimm zurzeit. xD Nun hab ich gleich wieder Spätschicht und bin noch gar nicht zum Schreiben gekommen. :see_no_evil: Und meine Katze hat sich schon mal auf den Rechner vom Arbeits-PC gelegt. Die weiß genau, dass ich mich da gleich ran setze, wenn der nicht mehr abgedeckt ist. :joy:
    Mal hoffen, dass ich heute trotzdem noch zum Schreiben komme, sonst ist das wieder so ein verlorener Tag… Davon hatte ich diesen Monat bereits entschieden zu viele. ^^

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Ich mag meine Projekte generell sehr, aber ein Herzensprojekt habe ich definitiv trotzdem - meine Medaillon-Trilogie. <3 Es ist das Projekt, mit dem ich die meiste Zeit verbracht habe und ich habe einfach so viel dabei gelernt, vor allem den inneren Kritiker beim Schreiben von Rohfassungen auszublenden. Mit dem Projekt habe ich 2014 auch meinen ersten NaNoWriMo bestritten und als ich den ersten Band beendet habe, war ich bereits bei der Schreibnacht. xD Es war auch das erste Projekt, dass ich überarbeitet habe und inzwischen bin ich damit auf Agentur-/Verlagssuche. <3
    Ganz besonders liebe ich an der Trilogie die Charaktere, die alle so ihre Eigenarten, Macken und Probleme haben und trotzdem zusammenhalten. Ich hab so viel mit ihnen zusammen durchgemacht - gelacht, geweint, gegrübelt, da war einfach alles dabei. <3

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Ich mag meine Charaktere und meine Geschichten eigentlich alle sehr gerne und ich finde alle toll.

    Aber es gibt dieses eine Projekt, wo die Idee nicht neu ist (ganz und gar nicht), aber ich hatte immer Angst davor, sie zu schreiben. Bis ich Anfang 2020 festgestellt habe, dass ich keine Angst mehr vor der Geschichte haben muss, weil es mittlerweile meine ist. Und dann schrieb sie sich auf einmal ganz leicht. Momentan pausiert es, weil ich noch über Dinge nachdenken muss, Entwicklungen abwarten möchte, aber… ja. Da sind die Charaktere auch ganz schlimm direkt aus meinem Kopf aufs Papier gefallen und der männliche Protagonist wirklich seltsam, aber leider würde ich all das Zeug, das er der Protagonistin erzählt, auch Leuten erzählen. ^^

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Schreibsuchti

    Guten Morgen. ❤️
    Bei uns ist von Schnee zum Glück nicht viel zu sehen. Ich kann dem weißen Zeug und der Kälte einfach nicht viel abgewinnen. 😅 Klar sieht so ne weiße Schneedecke schön aus, aber was bringt mir das, wenn ich nur am frieren bin trotz warmer Kleidung, Heizung etc? 😂 Verflixte Schilddrüse auch. ^^
    Da fällt mir ein… Mein Vater rief mich gestern an und meinte gleich erstmal was von geklärter Schuldfrage. 😂 Möglicherweise hab ich zumindest die Veranlagung für Hashimoto von ihm geerbt, genau wie wohl meine Halbschwester. Aber er hat mich verwirrt. 😂 Er war bei ner Ärztin für die Schilddrüse, die wohl meinte, sie sei in Brandenburg als Einzige wirklich auf die Schilddrüse spezialisiert und dass die Hausärzte hier eigentlich gar keine genaue Diagnose treffen könnten. Und meinte dann offenbar was davon, dass Hashimoto nicht die Autoimmunerkrankung, sondern nur die Vergrößerung der Schilddrüse sei etc… Komisch nur, dass ich das so auch noch noch nie irgendwo gelesen hab, sondern immer nur, dass die vergrößerte Schilddrüse ne Struma ist und halt eine der möglichen Verlaufsformen von Hashimoto, so wie meine Ärztin das halt auch meint. Und ich bezweifle, dass eine einzige Ärztin das richtig erklärt und alle anderen falsch. 😂 Aber gut, Hauptsache ist ja, dass ich von meiner Autoimmunerkrankung weiß und was machen kann, damit es mir besser geht. 😉 Und Ärzte sind manchmal sowieso seltsam. Aber immerhin kenn ich jetzt laut meinem Vater wahrscheinlich den “Schuldigen”. 😂

    Heute hab ich wieder Spätschicht, werde vorher aber noch ein wenig schreiben und Geschirr abwaschen. ^^ Ich war in den letzten Tagen so unmotiviert, damit muss wieder Schluss sein. Auch wenn ich wenigstens Spaß am Final Fantasy zocken hatte. ❤️

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Für gewöhnlich an meinem Schreibtisch. Das ist vielleicht nicht unbedingt der liebste Ort, aber der, der am praktikabelsten ist. Für Füller und Notizbuch sowieso, aber mein Laptop macht woanders auch keinen Spaß, zu groß und schwer. Den Nano hab ich ungefähr zu 60% auf dem Sofa und vor allem auf dem Laptop meiner Mitbewohnerin geschrieben. :D
    Generell schreibe ich aber überall. :D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Kia

    Huhu! Ich konnte schon ein halbes Stündchen auf die Planung eines Jugendbuchs verwenden und feile jetzt weiter am Plot des neuen Fantasyprojekts. Zwei Dinge gleichzeitig schreiben ist eigentlich nicht so mein Ding, aber es geht nur um den jeweiligen Anfang, also ist das wohl in Ordnung.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Kia

    https://gesundschreiben.at/der-literaturpreis/ausschreibung/

    Thematisch ziemlich offen, da

    “Eingereicht werden können beliebige unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte (nicht handschriftlich), die einen sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug aufweisen. Der Umfang der Texte soll zwischen 25.000 und 35.000 Zeichen (mit Leerzeichen) liegen.”

    :)

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • R.Castle

    @cdvolbers Okay, ist notiert. :smile:

    Ich würde jetzt einfach mal spontan den 24.01.21 für ein Skype-Hamburg-Treffen vorschlagen.

    Verfasst in Real Life-Treffpunkt weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.