• Hoid

    @jack-reaper, klar gerne.
    Allerdings würde ich dann noch gerne wissen was du von den Testlesern erwartest.
    Einfach nur ‘bewerten’, wie sehr uns die Geschichte an sich gefällt, Rechtschreibung korrigieren, Stilanalyse oder Plottholes/fehler bzw. Logikfehler finden?

    Würde es dann tatsächlich davon abhängig machen, da es dann jeweils völlig unterschiedliche Zeitinvestments sind. ^^

    posted in Schreibpartner:innenbörse read more
  • Hoid

    @jack-reaper, oh je… das klingt so, als könntest Du dieses Programm wieder deinstallieren. ^^’

    Aber okay. Das ändert auch schon viel.
    Wenn Du den Gain einstellst, also die empfindlichkeit, spreche immer etwas lauter rein als Du es normalerweise tun würdest.

    posted in Schreibpartner:innenbörse read more
  • Hoid

    @jack-reaper, die Qualität ist tatsächlich besser als zuvor. ^^
    Du hast ein anderes Dateiformat benutzt?

    posted in Schreibpartner:innenbörse read more
  • Hoid

    Hi. Habe ebenffalls mal kurz reingehört.
    Ich selbst habe in der Branche mal gearbeitet und schon den ein oder anderen Sprecher aufgenommen und Hörbücher bearbeitet.

    Wenn es rein um Audiobooks geht und Du als Ziel hast dies Profesionell aufzuziehen, dann würde ich dir von Auacity abraten und stattdessen Logic Pro oder Pro Tools empfehlen. Logic Pro wird von den meisten Sprechern genutzt, Kostet leider aber auch etwas.
    Dafür ist es aber intuitiv zu bedienen und bietet alles, was man sich als Sprecher/Synchronsprecher wünschen kann.

    Pro Tools ist ebenfalls sehr umfangreich und hat ebenfalls sehr viel zu bieten… in der Bezahl version. Du hast nämlich auch die möglichkeit Pro Tools kostenlos zu nutzen. Dafür hast Du aber ein paar Beschränkungen, die dir aber egal sein Können. Mit der kostenlosen Version kannst Du immer noch alles machen, was Du als Sprecher brauchst.
    Logic Pro Tutorial
    Pro Tools Tutorial

    Dann würde ich aich ein anderes Mikro empfhelen. Am besten ein Großmembranmikrofon. Diese art von Mikrofon bietet die Beste Qualität für diesen Job.
    Allerdings darfst du es selbst während den Aufnahmen nicht berühren und an einem Ruhigen Ort aufnehmen.
    So eines würde für den anfang schon reichen, sollte aber später gegen ein hochwertigeres ausgetauscht werden, das per XLR Kabel an einem Audiointerface angeschlossen werden muss.

    Du solltest die stellen, an denen du flüsterst, in der DAW (Digital Audio Workstatio; Bsp.: Audacity, Logic Pro, Pro Tools etc.) so einstellen, das sie die gleiche Lautstärke haben wie der rest. Dann hört man das du Flüsterst, aber bekommt trotzdem alles mit.

    Beim Sprechen solltst Du auch mehr auf die Klarheit achten. Vieles wird etwas genuschelt. Beim einsprechen solltest Du Dir mehr Zeit geben und darauf achten alles richtig auszusprechen und zu betonen.
    Aktuell betonst Du ja schon viel. Allerdings ist dies zu viel, weshalb die wirkung verloren geht. An gruseligen stellen solltest Du diese Betonungen unbedingt machen. An eher normalen alltäglichen eher nicht. Sonst erhöhst Du auch eben jene stellen.

    Ist schwierig übers Internet zu erläutern. Auf Youtube findest Du jedenfalls einige Vidoes mit dem Thema Voice Acting. Aber die meisten und besten sind leider nur auf English.

    Wenn Du generell sonst Fragen hast, schreib mich gerne an. Vielleicht kann ich ja weiterhelfen… ^^

    posted in Schreibpartner:innenbörse read more
  • Hoid

    Hi @anna-안나 ^^

    Das ist natürlich Schade, das Du es gelöscht hast.

    Der 1st draft ist nie schön zu lesen. Auch nicht bei den ‘Profi’ Autoren.
    Es schleichen sich immer Fehler rein. Das kann man nicht vermeiden.
    Aber wir haben zum Glück ja auch noch die Chance diese in weiteren Drafts zu beseitigen.

    Die meisten der ‘Profi’ Autoren brauchen ihre durchschnittlichen 5 Drafts, bis das Buch wirklich ‘okay’ ist, wenn ich es mal mit Brandon Sandersons Worten sagen darf.

    Mit jedem Durchgang muss man die Fehler immer mehr ausmerzen. Stück für Stück.
    Klar. Es ist anstrengend und dauert auch entsprechend lang. Aber das lohnt sich. Denn dann kann man ein qualitativ hochwertiges Manuskript abliefen!

    Trust the process! - Zitat von ‘Hab ich vergessen’ xD

    posted in Vorstellungsrunde read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.