• Fabula

    Guten Morgen,

    gestern hat sich doch glatt noch die erste Testleserin spätabends gemeldet und Daumen hoch für die KG gegeben, die doch anders ist, als gewohnt. Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Aber alles kam so rüber, wie gedacht. Jetzt warte ich heute auf die zweite Antwort und je nachdem, wie sie ausfällt, werde ich die Geschichte wohl auf den Weg schicken.
    Heute ist erst mal der Plot für einen Rätselkrimi angesagt, denn ich will nicht erst wieder ein paar Tage vor Abgabetermin anfangen. Wenn es gut läuft schaffe ich es neben dem Erwachsenenkram, der auch noch wartet, mit dem Schreiben anzufangen und ich vielleicht schaue ich mal, welche Ausschreibung mich interessiert, die zeitlich machbar ist.
    Oh nee, ich gucke gerade raus, da hat es schon wieder angefangen zu regnen. Es wird seit Tagen nicht mehr richtig hell. Also echt – ich bin nicht so der Wintertyp :grimacing:

    Ich denke @Betty-Blue 10 Minuten sind okay, dafür, dass man sich den nächsten Urlaub wünscht :joy:

    Allen einen guten Schreibtag :four_leaf_clover:

    posted in Schreibmotivation read more
  • SebMeissner

    Ich habe auch nie wirklich in Glossare geguckt, höchstens mal für einen unklaren Namen oder einen Begriff … dann habe ich selbst ein Debüt rausgebracht, das nicht mal mit Glossar lesbar war, das vom Glossar aber schon gewaltig profitiert hat. :joy:

    Das einzige Manko eines Glossars sind letztlich die zusätzlichen Kosten für Autor und Leser im Print. Es sollte also so knapp wie möglich sein, denke ich. Ich kann nicht einschätzen, wie wichtig deine besonderen Pflanzenarten für den Plot sind, im Sinne von: Wie hoch wird das Bedürfnis des Lesers sein, sich daran zu erinnern, was es mit ihnen auf sich hatte? Schließlich lassen sich viele Leser bei der Beschreibung eines Waldes auch von bekannten Baumbegriffen berieseln, ohne eine Idee zu haben, wie die Dinger genau aussehen.

    :thinking: Vielleicht ist das die Faustformel: Wenn ein Glossar das enthält, was der Leser noch einmal nachschlagen könnte, weil es wieder wichtig wird, bedienst du die meisten Bedürfnisse.

    Natürlich macht es sich auch schön, wenn ein Buch weiterführende Informationen zu Themen enthält, die im Text kurzgehalten wurden, aber das ist wohl ein Luxus, den die wenigsten lesen. Und diese Informationen dürfen dann nicht “wichtig” sein.

    posted in Schreibhandwerk read more
  • SebMeissner

    10 Minuten? Stell nur ich mir gerade @Betty-Blue am Südpol vor, zusammen mit den anderen Pinguinen aus Madagascar? :grin:

    Heute morgen muss ich ganz dringend schreibend denken, damit ich morgen sofort starten kann. Jedes zusätzliche Wort, dass ich vor der Arbeit schon schaffe, ist natürlich auch gern gesehen. Meine Überarbeitung geht ins letzte Drittel, gleichzeitig weiß ich, dass nun am meisten zu tun sein wird. :joy: Mal sehen, was das für einen Schwung bzw. Kurs ergibt.

    Arbeitet euch gut ans Wochenende heran!

    posted in Schreibmotivation read more
  • Talismea

    Werkstatt

    (da es klingt wie “Stadt” darf das neue Wort auch gerne damit anfangen)

    posted in Forenspiele read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.