• ScribbleQuest

    Kat is… hm… weder Optimist noch Pessimist. Eher ein hoffnungsloser Fall xD
    Ria war am Anfang ne Optimistin, inzwischen ist sie sehr realistisch mit ner Tendenz zum Pessimismus xD

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    Wenn ich bei meinem aktuellen Krimiprojekt bleibe: Kaja ist Idealistin. Immer ein bisschen rebellisch und anti (vor allem -kapitalistisch) und links. Allerdings ist sie mit 26 auch schon desillusioniert genug, dass sie sich dem Realismus annähert und versucht, in dem Rahmen, auf den sie Einfluss hat, ihre Ideale umzusetzen, nicht mehr ganze Systeme zu stürzen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Timothea Rubin

    Der, über den ich aktuell schreibe, müsste Optimist sein. Er denkt zu wenig über Dinge nach als dass er Pessimist oder Realist sein könnte. Der sieht Probleme auch erst, wenn sie ihm in den Weg springen, aber da kriegt man sicherlich auch irgendwie gelöst.
    Da ist er aber auch der einzige - ich hab viele (sehr) pessimistische Charaktere und ein paar, die ein bisschen zu naiv und vertrauensselig sind, um realistisch zu sein, aber trotzdem nicht allzu optimistisch sind. :)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • cdvolbers

    Verblendet, verkrampft hoffnungsvoll, obwohl sie irgendwo schon sieht, dass das alles viel zu schön wäre, um wahr zu sein. Also… Hoffnungsvolle Realistin?

    Vielen Dank für die Frage!

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.