• philbloom

    @marinacgn Kann ich verstehen. Ich denke, Herr Beck wollte hörbare Unterschiede bei den Figuren unterbringen. Da hat er sich bei Snape leider vertan. Ich war auch von Slughorn irritiert, im sechsen Buch. Er spricht einen deutschen Dialekt, aber ich weiß gerade nicht welchen. :sweat_smile:

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • philbloom

    @schreibratte Ich hätte nicht gedacht, dass Hörbücher die Autorinnen und Autoren so spalten würden. Wieder was gelernt. :-D Und auch hochinteressant, denn wenn es um Vermarktung geht, sind Hörbücher (in meinen Augen) ein kleiner Ritterschlag. Wenn ein Verlag käme und sagen würde “hey, wir machen aus deinem Buch ein Hörbuch” käme ich aus dem Staunen nicht mehr raus.

    @nicolesque Ja, drei Dinge gleichzeitig kenne ich auch. Ich muss aktiv die Entscheidung treffen, jetzt für die Dauer eines Hörbuches stillzustehen. Manchmal brauche ich das.

    @Taikatalvi David Nathan ist toll. Er hat “Anubis” von Hohlbein gelesen. Da war es definitiv umgekehrt: Ich fand die Story mittelmäßig und der Sprecher hat das Hörbuch in die Hand genommen und spannender gestaltet, als gedacht.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.