• Andrea Weil

    @LMTL aber deine Abneigung gegen Spitznamen kann ich in gewisser Weise verstehen, ich hatte auch die ganzen Mittelstufe hindurch einen, den ich abgrundtief gehasst habe. In No Pflock spielt das dann auch eine Rolle, da begegnet mein Protagonist einem seiner alten Peiniger. Pech für den anderen, dass Martin mittlerweile ein Vampir geworden ist …

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    @manuela-sonntag sagte in Montagsfrage #208 - 28.09.2020:

    @lmtl sagte in Montagsfrage #208 - 28.09.2020:

    Darf ich mich mal outen?

    Hmm @Andrea-Weil damit könnten wir jetzt vermutlich sehr viel Verwirrung stiften, wenn wir wöllten! :joy: In der Zwischenzeit habe ich überhaupt nichts dagegen mit netten Menschen verwechselt zu werden, wir sind bestimmt super Forums-Zwillinge! :smile:

    Wir sollten zwischendurch immer mal für die andere antworten xd ich muss ohnehin total viele Doppelgängerinnen haben, weil, egal wo ich in Deutschland hinkomme, mir schon so viele Leute gesagt haben, dass wir uns irgendwoher kennen :-D

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    @nicola_ha Ich koche gerade Tee zum Wachwerden, nimm dir ne Tasse :relaxed:

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    @nicola_ha redest du mit mir? :sweat_smile: weil du Manuela taggst? Tatsächlich hab ich das in dem Projekt aber auch das erste Mal so richtig ausgespielt, weil es schlicht zur Stimmung und zur Beziehung der zwei passt. Sonst hatte ich bislang auch mehr so: Isa für Isabelle, Nick für Nicolas. Und die Katzen in “Neun Leben” haben Katzennamen, die Menschen natürlich nicht kennen können und ihnen deshalb eigene geben, so endet Mrri mit dem recht einfallslosen “Tom” xd

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    Kaja bekommt von ihrem Freund Kalle situationsbedingt ständig neue verpasst, zum Beispiel Bisamratte, als sie pitschnass aus dem Sturm kommt. Ihr alter Spitzname aus wilden Frankfurt-Zeiten ist Rebel Yell, aber nur ihre Freundin Vera (aka Cuddle Cat) nennt sie noch so.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    Oh das ist interessant. Wären wir in meinem anderen Vampiruniversum, würden sie Vampirfilme gucken und herzlich lachen, aber in diesem gibt es keine. Es hat auch keiner wirklich Nerv auf Filme, aber nehmen wir mal an, alles wäre gut, es wäre tatsächlich Zeit … Dann tatsächlich irgendwas romantisches, nicht zu seicht, vielleicht sowas wie die Before-Reihe, die Einsicht gibt in den menschlichen Geist. Sie würden ruhig sitzen, jeder mit seinem Getränk (“Tomatensaft” und Saft) und es ernst-aufmerksam und ein bisschen peinlich berührt verfolgen und hinterher sehr ausführlich diskutieren.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    Mal mehr, mal weniger bewusst. Ich thematisiere im Hintergrund öfter eine klare Haltung gegen Nazis, für Mitmenschlichkeit und Aufnahme von Flüchtlingen und bemühe mich aktiv, meinen Cast divers zu gestalten, ohne Erfahrungen in den Mittelpunkt zu stellen die ich als weiße Mittelschichts-cis-hetero-Frau wahrscheinlich nie werde wirklich nachvollziehen können. Wenn es sich anbietet - aber selbst in meinem Katzenroman geht es darum dass es verschiedene Lebensweisen gibt und jede auf ihre Art glücklich machen kann, und um Vertrauen gewinnen. Meine Figuren selbst sind nicht immer moralisch, wahrhaftig nicht, sondern dienen manchmal auch als Negativbeispiel oder müssen erst einiges dazulernen. Und das ganze hoffentlich so, dass man niemals einen pädagogischen Zeigefinger merkt, denn vor allem will ich gute, mitreißender Geschichten erzählen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Andrea Weil

    Ich hatte welche für meinen Nordsee-Krimi, der nächstes Frühjahr erscheint. Weil ich erstmals eine queere Hauptfigur habe. War prima! Kann Bücher nur besser machen. Wenn ich keine Ahnung hab, wie der Deichschutz an der Nordsee funktioniert, recherchiere ich. Wenn ich eine cis-hetero-Frau bin, lasse ich eine bisexuelle und polyamuröse Person drüberschauen, damit mir keine Klischees und Vorurteile unterkommen. Simpel.

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen
  • Andrea Weil

    Ich verkrümel mich auch schon, war ja von Anfang an nicht so fit. Nur eine halbe Seite, aber eine wichtige halbe Seite. Mal sehen, ob es morgen besser geht. Danke und schreibt gut!

    Verfasst in 77. Schreibnacht weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.