• AyKay

    @frau-maus Das mit dem Lokalkrimi macht auch mehr sinn… ich weiss gar nicht wo der Verlag sitzt… vielleicht ist das demnach nur als Beispiel. Aber ehrlich gesagt, hatte ich auch kurz dazu überlegt und ich hätte mich dann ans Steinhuder Meer gehalten… Daher hatte ich dann auch einen der beiden “neutraleren” genommen! XD

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • AyKay

    @frau-maus Siehste, soweit habe ich gar nicht gedacht. Ich habe die Idee als Einstieg gesehen (Anfang). Von der Formulierung her könnte man das so verstehen, doch dann hätte man auch nicht Steinhuder Meer schreiben müssen, oder? Ich hätte den Einstieg so übernommen, wenn ich ehrlich bin und habe das auch so verstanden, aber wenn man den Hinweis dazu nimmt, würde ich wieder sagen, klar, es geht nur um eine Story im Moor und da ist egal wo…

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • Schreibsuchti

    @frau-maus Nee, keine Sorge, da lassen wir uns nicht rein reden. ❤️ Entweder sind wir ihm wichtig genug oder eben nicht. Wenn nicht, ist es halt sein Pech, nicht unseres. Davon lassen wir uns den Tag nicht versauen. 😎

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Timothea Rubin

    @flügellos auf Deutsch war der Stil etwas wild und auf Englisch bin ich dran gescheitert. ^^ Aber das Buch war flauschig, dramatisch, kitschig, teilweise echt witzig… Die Charaktere fand ich toll, auch die Nebencharaktere und die Interaktion zwischen ihnen… Es hatte gute Sexszenen (und das sage ich, lol xD ), hatte subtile Queer-Repräsentation… Ich mochte es sehr gerne. Und naja, es es ist ein trumploses AU. :sweat_smile:

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • Timothea Rubin

    @anyasunita Meine Mitbewohnerin und ich haben es diesen Monat auch schon beide weginhaliert (und ich habe drei meiner Freundinnen überzeugt sich dieses Buch zu kaufen ^^)!

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • AyKay

    Ich habe heute “Crime - Kriminalromane und Thriller schreiben” von Larry Beinhart beendet. Ist ganz unterhaltsam geschrieben. Lernen kann man sicher auch was, da er viele Beispiele parat hat, aber wie er am Ende in Kapitel 24 unter dem Titel “können sie nach dieser Anleitung ein Buch schreiben?” richtigerweise zurückfragt:
    "Können Sie nach einem Buch mit dem Titel “Wie baue ich eine Hundehütte?” eine Hundehütte bauen? Mit einem entsprechenden Werk Ihre eigene elektrische Anlage installieren? Einen Keller graben? Ihre Ehe retten? Und auch noch Karriere machen? Ich würde gern glauben, dass die Antwort auf diese Fragen ein kräftiges und inbrünstiges “YES SIR!” wäre…"
    ist es einfach ein Ratgeber aus dem man sich ein paar infos fischen kann und ideen nutzen kann und vielleicht auch über seine und die zitierten Ansichten nachdenken kann, der dazu noch recht unterhaltsam geschrieben ist. Ich würde ihn auch noch ein 3. Mal lesen (allerdings sagt es m. E. schon einiges aus, dass ich mich daran erinnern konnte es zuvor schon mal gelesen zu haben… ;) )

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • Jens

    Ich bin seit Juli dabei, meinen Stapel ungelesener Bücher abzuarbeiten und habe mir dabei zuerst die angelesenen Werke vorgenommen. Der SuB umfasst insgesamt ca. 130 Bücher aus Papier, von denen bis zum Beginn der Aktion 39 angelesen waren. Hinzu kommt eine undefinierbare Anzahl auf dem Kindle. Ich habe bereits im Juli und August ca. 12 Bücher auf beiden Medien geschafft und jetzt geht es weiter, nach und nach.

    Auf der Liste stehen (eine Auswahl):
    Javier Marias, Die sterblich Verliebten
    Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon
    Johann Wolfgang Goethe, Die Leiden des jungen Werther
    Carlos Ruiz Zafón, Der Gefangene des Himmels
    Monika Zeiner, Die Ordnung der Sterne über Como
    Eva Illouz, Warum Liebe wehtut
    Sven van Kagen: Disziplin
    Jonathan Franzen: Unschuld.

    Bereits gelesen habe ich unter anderem:
    Sascha Lobo & Kathrin Passig: Dinge geregelt kriegen ohne einen Funken Selbstdisziplin
    Stephen King: Das Mädchen
    Nika Lubitsch: Das fünfte Gebot
    Melanie Raabe: Die Wahrheit
    Marlene Streeruwitz: Nachkommen
    Björn Süffke: Männer! Erfindet euch neu
    Roger Willemsen: Das hohe Haus.

    Verfasst in Schreibnacht Buchclub weiterlesen
  • Schreibsuchti

    @frau-maus Das hast du schön gesagt. 🥰
    Ich bin nur mal gespannt, wie das dann mit seinem Vater wird. Der nimmt ja jeden Sommer an einer Freundschaftsfahrt nach Russland teil und sagt schon ständig (übrigens seit Herbst schon), dass er deswegen an dem Tag wahrscheinlich nicht da ist und wir uns ein anderes Datum suchen sollen, wenn wir ihn dabeihaben wollen. 🤨 Also sorry, aber eigentlich dachte ich bisher, das bei der Hochzeit die Wünsche des Brautpaars im Vordergrund stehen und nicht die der Gäste. 🤔 Und man sollte doch eigentlich annehmen, dass ihm die Hochzeit seines einzigen Sohnes wichtig genug ist, um zur Not auch ein Jahr mal die Fahrt ausfallen zu lassen. 🤷‍♀️
    Unser Jahrestag ist zudem auch immer zehn Tage vor meinem Geburtstag, was beim zehnten Jahrestag auch nochmal besonders gut passt. 😂

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.