• ScribbleQuest

    Hauptberuflich kann mans bei mir noch nicht nennen. XD Ich studiere eigentlich hauptberuflich und schreibe nebenbei. Davon leben kann ich definitiv noch nicht (wär vielleicht eeetwas leichter, wenn der verlag das geld raus rücken würde -.-). aber ich glaub, würd ichs hauptberuflich machen, würde ich verrückt werden ohne ausgleich XD

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Ich habs theoretisch schon vor, werd mir aber wsh ein sehr niedriges Ziel setzen xD

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Fakt ist leider: auf dem deutschen Markt sind Kurzgeschichten kaum relevant. Schaut man sich dagegen den englischen Markt an (was ich dank meines Studiums kann und tue), sieht man Leute, die ihr ganzes Leben lang nur Kurzgeschichten schreiben und davon leben können.
    Ich hab bis jetzt nur Kurzgeschichte(n) draußen (eine letztes Jahr in ner Antho, eine weitere diesen Freitag in ner Antho vom selben Verlag, und ca September dieses Jahr meine komplett eigene Sammlung im SP) und bis Romane von mir raus kommen, wirds noch lange dauern. Aber wie @Jennie sagte: es liegt nicht unbedingt an den Verlagen (worüber man streiten könnte xD), sondern an den Lesern, die den Markt ja unter anderem bestimmen. Solang die meisten deutschsprachigen Leser keine Kurzgeschichten mögen, wird sich das leider Gottes nicht ändern.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Für Ria wär’s: I’m a doctor, not a killer. But I’ll do what I have to, to survive.

    Für Kat… hm… da hab ich noch nich so viel geschrieben, dass ich da was hätte, was 100% passt 😂 aber eventuell momentan: You keep on hoping anyway, because without hope, what else is there?

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Grundideen wirst du immer irgendwo wiederfinden. Nachdem es in etwa 5 - 7 Basisplots gibt, die seit Jahrtausenden in verschiedenen Ausführungen erzählt werden, kannst du das Rad nicht neu erfinden. ABER du kannst natürlich schauen, dass du deinen eigenen persönlichen spin rein bringst.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    @mini_loempia es nutzen glaub ich auch schon einige. aber mir isses das geld nich wert. xD

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Ich hab davon auf der FBM letztes jahr gehört, aber noch nicht selber ausprobiert, weil ich der meinung bin, dass eine maschine keinen bestseller berechnen kann. dafür gibts zu viele menschliche variablen.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Bei den A-Files warte ich nur noch auf die Druckfahnen.
    Bei Blood and Guilt sitz ich grad am Übersetzen. Ansonsten komm ich momentan null zum schreiben, weshalb bei TGoFS nicht viel passiert ist. Und dann ist da noch die Tatsache, ob ich meine Kurzgeschichten-Ideen für die nächsten Ausschreibungen wirklich durchsetzen will, da ich eigentlich grad nicht sehr zufrieden bin mit Kleinverlagen…

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Ich hab normalerweise das Ende und grobe Schlüsselpunkte. Der Rest kommt beim Schreiben. Und beim Überarbeiten kannst ja auch nochmal nachjustieren ^^

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • ScribbleQuest

    @heavyoverlord Uff… Hm. Vllt hat NaNoWriMo es irgendwann mal drin als Gewinn?

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.