• ScribbleQuest

    @flügellos warten auf Rückmeldung vom Talawah Verlag für die A-Files…

    Verfasst in Verlagsausschreibungen weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Das hatte ich auch schon öfter. Oder, dass ich selber ein Buch lese und mir denke “Scheiße, das erinnert mich an meine eigene Geschichte”. Mein Rezept inzwischen? Sich ins Gedächtnis rufen, dass a) alle Geschichten schon mal da war, du musst nicht das Rad neu erfinden, was eh nicht geht und b) du bist eine andere Person, du hast einen anderen Stil, andere Prioritäten in deiner Geschichte, etc., also - solang du nicht direkt kopierst von wem anderen - wird deine Geschichte immer deine Geschichte bleiben, weil sie ja von dir kommt. Oder wie einige Bestseller-Autoren inzwischen schon immer wieder sagen (weil sies teilweise auch selber glauben und so praktizieren): “Only you can write your story the way you’re meant to write it.” Nur du kannst deine Geschichte so schreiben, wie du dazu bestimmt bist, sie zu schreiben
    Das rufe ich mir immer wieder in Erinnerung. Bei meiner Kurzgeschichtensammlung, die im September im Selfpublishing raus kommt, wurde mir letztens gesagt, der Anfang - also die Story, die als Erste erwähnt wird im Klappentext - erinnert die Person an The Originals, eine Fernsehserie. Ich hab die Serie gesehen, liebe sie und ja, wurde leicht davon inspiriert, aber ich weiß, dass meine Geschichte anders ist inhaltlich. (Und außerdem hab ich dadurch nen guten Marketing Gag in social media, wenn ich sagen kann “Du magst The Originals? Guck mal hier, vielleicht gefällt dir das auch” - würds aber so nie in den Klappentext schreiben.)

    EDIT: @StephieFaye war etwas schneller :joy:

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    @finley naja. Die meisten Verlage haben auf ihren Webseiten stehen, dass es bis zu einer Rückmeldung 6 bis xy Wochen dauern kann. Wenn dann nichts zurück kommt, soll man normalerweise davon ausgehen, dass es ein Nein ist und sich somit anderweitig umschauen.

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Christopher Paolini mit Eragon, um ehrlich zu sein. War die erste Buchreihe bzw das erste generelle fiktionale Werk mit dem ich angefangen hab, fanfiction zu schreiben XD daraus wurden dann text-based RPGs und jetzt halt Romane und Kurzgeschichten (und fanfic xD)

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Ich sitz am letzten Stück des Lektorats von Blood and Guilt. Hoffe, ich krieg das heute fertig, dann hab ich den Rest des Februars für Unizeug, was ich auch dringend brauche XD

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Netfliiiiiix. Und ich hab diese Woche Minecraft für mich entdeckt 😂😂😂

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Erste Rohfassung 1 1/2 Jahre. Inzwischen sinds schon drei Jahre und noch ist die letzte Überarbeitungsrunde nicht durch 😅

    Verfasst in Plauderecke weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Kommt drauf an wie du dich wohlfühlst. Ich muss immer das Ende wissen, sonst verlauf ich mich irgendwann und das Buch oder die Geschichte wird nie fertig. Aber ich hab auch raus gefunden, dass ich nicht zu eng plotten mag. Große, wichtige Punkte, ja. Aber den Rest find ich dann so xD

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • ScribbleQuest

    Selbst bei Ausschreibungen hat man noch einen gewissen Spielraum. Zu Kompromissen wär ich bereit, aber komplett nach Vorgabe, ne.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • ScribbleQuest

    erste kurzgeschichte von blood and guilt fertig überarbeitet, bzw lektorat eingearbeitet und wieder zurück geschickt fürs korrektorat.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.