• Anhur

    Klar. Ich werde mich auf ewig an meine erste geschriebene Szene erinnern. Uhrzeit ca. 14:00, im März 2019, mit Blick auf die Felder. Hab meine Prota Tee trinken lassen. Ist noch immer gut zu lesen. Ist aber halt doch nur tell und bringt Zero für den Plot und ist überhaupt komplett sinnlos. Aber: damit hat es angefangen. Mittlerweile habe ich bestimmt 100k Wörter eliminiert. Mindestens! Und das passiert noch immer. Eigentlich ist mein Erstling mehr ein re-write als eine Überarbeitung. Klar, tut manchmal weh, aber ich will ja ein Buch schreiben, dass doch bitte den Lesern gefällt und nicht nur mir.

    Edit: Ich übernehme meine handgeschriebenen NOtizen, indem ich Speech-To-Text am Ei-Fon nutze. Dann habe ich noch Sprachnachrichten und Fotos und was nicht alles. Einmal alle ca. 10 Wochen gehe ich durch alles durch, sortiere und packe es in ein Word-Doc, wo ich Ideen sammle, die evtl. irgendwann, irgendwie in ein Projekt einfließen können.

    posted in Plauderecke read more
  • Anhur

    spielt bei mir überhaupt keine Rolle. Mein Kopf ist so voll, dass kann ich zu jeder Tages- und Nachtzeit abrufen. Wegen meinem Wochenablauf und meinem Fulltime-Job und drei Kids, muss ich es immer morgens von 5 bis 7 machen…

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Hm. bei mir hat der Wein zugeschlagen. Wenn ich auf die Uhr sehe, habe ich noch ungefähr vier bis fünf Stunden bis mich meine Jungs aus dem Bett werfen. Ich gebe mir noch 10 Min, dann hau ich mich hin…

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Nachdem meine Prota heute gezeigt hat, dass sie:

    • eine Strategin ist
    • die Zähne zusammenbeißen kann
    • verlieren kann

    ist es Zeit, dass diese Sachen dazu führen, dass ihr love interest mit ihr streitet. :D

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Yes! Ich habe eine Dystopie (Klimawandel hat zugeschlagen), in der aber die Endzeit zusätzlich durch einen Magier-Bösewicht befeuert wird. Aber das Thema hatten wir ja bereits. Genre und so.

    Auch der Spin-Off Astoria ist eigentlich Cyberpunk, hat aber Romance und Fantasy drin.

    Schubladendenken sollte auch mal in der Verlagsbranche aufhören, was?
    *wegduck

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Mein Bodyguard kommt zu spät:

    “Irina sprang auf mich zu und ich tat etwas Dämliches. Ich sprang ihr entgegen. Ohne Plan, ohne Stil. Aber es funktionierte. Ich traf mit meinem harten Schädel ihre weiche Nase. Ich spürte es Knacken. Die zweite Nase an einem Tag. Doch Irina wäre nicht, wer sie ist, wenn sie sich von einer Lappalie wie einer gebrochenen Nase aufhalten ließe. Mit kühler Präzision führte sie zwei Schläge gegen meine Seite, die mich teilweise lähmten. Ich hatte das Gefühl, dass sie sich zurückhielt. Eigentlich müsste ich längst auf der Krankenstation liegen. Warum befolgte sie nicht den Befehl ihrer direkten Vorgesetzten? Ich wankte auf sie zu, täuschte einen Schlag an und wollte ihr wieder einen Kopfstoß geben, den sie diesmal aber kommen sah und blitzschnell ihrerseits den Kopf senkte. Meine Nase knallte auf ihre Stirn und diesmal knackte es bei mir. Blut schoss aus meiner Nase und gab dem bereits gesprenkelten Boden eine neue Nuance. Alles drehte sich. Ich dachte an Liszt und seinem Liebestraum in As-Dur. Irina kam herum, verdrehte mir den Arm und brachte mich keuchend auf die Matten. As-Dur, der Gräberton. Mein Blut vor mir, warm und dennoch edel. Ich atmete tief ein, blieb hängen im As-Dur-Akkord, fühlte mein Blut, hörte es rauschen, sah es tropfen, dann stoppen. Ich drehte mich – meine Schulter krachte – die andere Seite – meine Faust, geballt, traf ihr Ziel. Mit einem dumpfen Aufprall, schickte ich Irina auf die Matte neben mir. Unsere Blicke trafen sich und sie formte mit ihren Lippen ein „hör auf!“
    Doch ich kochte innerlich. Jetzt konnte ich nicht aufhören. Jubel brannte wieder auf. War das Applaus? Ich stemmte mich hoch, wollte das Blut wegwischen, doch es war bereits gestockt. Ich fokussierte mich, spürte die schlaffe rechte Seite, aber auch die starke linke Seite. Irina sah mich irritiert an, als ich Anlauf nahm und sprang. Ich hatte überhaupt keinen Plan, aber gegen Irina, die für alles einen Plan hatte, war es vermutlich die beste Option. Ich sah Kenneth auf mich loslaufen – Verzweiflung im Gesicht. Im letzten Moment drehte sich Irina weg, erhob sich leicht und ließ meinem Kopf auf ihr Knie knallen. H-Moll umfing mich und führte mich ins Dunkel.”

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Ich bin immer noch dabei, dass meine Prota vermöbelt wird. Aber währen dich das schreibe, merke ich, wie wichtig das ist. Der B-Story Charakter vermöbelt sie. Und das ist auch wichtig! Ich kann die Beisser-Qualitäten meiner Prota zeigen und gleichzeitig auch die Hemmungen des B-Story Chars (love interest…).

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Da ich neulich wieder Oscar Wilde gelesen habe und über eine grandiose Stelle in Ghost of Canterville gestolpert bin: … there the nightingale sings all night long. All night long he sings, and the cold, crystal moon looks down, …

    Also: Nachtigall

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    Immer noch Moll. B-Moll. Chopin, Walzer No. 2. Aufnahme von 2007 von Tharaud. Danach direkt die Rachmaninov und Chopin Sonaten von der Grimaud auf ihrem 2005 Album. Saugeil! Selbst für Klassik-Newbies was zum “reinkommen”

    Edit: Gerade kriegt meine Prota so auf die Fre**e. Mein Gott… die Arme. Dazu der Marche Funebre von Chopin. Grandios, was Musik kann. Toll für mich, schlecht für die Prota …

    posted in 109. Schreibnacht read more
  • Anhur

    ich habe meiner Prota und meinem ganzen Setting einen neuen Twist gegeben. Ich habe mich gefragt, wie sie als Wissenschaftlerin den Marines helfen könnte, fiese Monster zu besiegen. Dazu habe ich jetzt ein Simulationsprogramm geschaffen, in dem meine Prota zeigt, was sie draufhat (kennt als Wissenschaftlerin halt die Schwachstellen der Biester). Und hat jetzt gerade einem Marine beigebracht, wie er in der Simulation aus einer ausweglosen Situation kommt. Bin zufrieden :)

    posted in 109. Schreibnacht read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.