• Hollarius

    So, ich bin durch Fairy Tale von King durch und … ähm … also, jetzt nicht schlecht zu lesen oder so … aber … so ein bisschen so what … Ich hatte mich echt auf Fantasy vom King gefreut und dann war es doch arg linear und auch noch eine Verbindung zu Cthulhu, was mich ja so gar interessiert … meh … (und im passenden Thread gibt es irgendwann sicherlich auch noch eine Rezension.)

    ach ja, und weil ich eh in einem King-Rabbithole stecke, habe ich Nightshift / Nachtschicht durch, seine erste Kurzgeschichtensammlung. Das war eine interessante Erfahrung. Ich hatte die Geschichten ewig nicht mehr gelesen und ich habe mich in ein paar Geschichten neu verliebt - “die letzte Sprosse” ist immer noch eine wunderschöne Mainstreamgeschichte und “Manchmal kommen sie wieder” eine wahnsinnig feine Idee. “Kinder des Mais” eigentlich auch, nur dass halt alle an die “Kinder des Zorns”-Filme denken und das nicht ernst nehmen können. Immer noch schön sind solche Kleinigkeiten wie “Der Mauervorsprung” und “Quitters Inc.” - bitterböse und auch irgendwie richtig witzig.
    Mein Marathon geht weiter. Ich lese “Menschenjagd” und höre “Firestarter”. Rabbit, where is that rabbit?

    posted in Buchclub read more
  • MartinZ

    @mrt sagte in Schreibtag 27.09.2022:

    Nach einer so langen Pause ist es für mich meistens schwierig, warum auch immer, wieder in mein Projekt reinzukommen.

    Toralf, ein Tipp, den ich auch beherzigt habe. Das Letzte, was Du geschrieben hast, erst einmal Korrektur lesen, dann kommst du leichter wieder ins Schreiben. Eine befreundete professionelle Autorin, mit der ich kürzlich sprach, macht es genauso.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MartinZ

    Guten Morgen zusammen,

    endlich habe ich heute keinen Termin. Jetzt könnte ich natürlich fein schreiben. Das werde ich auch tun. Egal welches Wetter draußen ist.
    @Mrt, das ist natürlich alles sehr ärgerlich. Aber trotzdem gutes Gelingen und schnelle Klärung der Dinge, die für Dich notwendig sind.
    Ich habe mich heute schon für einen Französischkurs angemeldet, an dem alle, die im letzten Kurs waren, auch teilnehmen wollen, ein sog. Bildungsurlaubskurs.
    Den Erfolg der Anmeldung wollte ich den anderen mitteilen, auf Französisch. Da ich aber noch nicht so gut bin, habe ich deepl.com herangezogen.
    Allerdings wollte ich erklären, dass mein Französisch noch nicht so gut ist, wie es deepl entsprechend klingt. So habe ich mir den Satz: “Das Französisch habe ich nicht mal eben aus dem Ärmel geschüttelt.” von deepl übersetzen lassen. Heraus kam: »Je n’ai pas appris le français d’un coup de baguette magique«, übersetzt heißt es: »Ich habe Französisch nicht mit einem Zauberstab gelernt.« 😂😂😂
    Gemäß meiner Nichte, die seit Jahren in Paris lebt und Französisch wie ihre Muttersprache spricht, würden sie selbst das auch so übersetzen, weil es im Französischen die Redewendung nicht gibt. Ich fand’s jedenfalls äußerst lustig. Französisch mit dem Zauberstab lernen - schön wärs. Da würde ich viel drum geben.😂😂😂

    So, und jetzt wird geschrieben bis die Tastatur qualmt.
    Euch allen noch einen schönen Schreibtag.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Fabula

    Guten Morgen,

    gestern war kein guter Schreibtag. Es lebe die Prokrastination :see_no_evil: Heute läuft es besser. Ein Rätselkrimi ist geplottet und geschrieben. Jetzt noch an den Text, bei dem ich gestern steckengeblieben bin, dann sollte ich wieder in der Spur sein. Wenn dann noch das Einkaufen schnell geht …

    @MrT
    Ich wünsche dir viel Erfolg und dass die Rennerei nicht allzu viel Zeit frisst!

    Allen einen guten Schreibtag :four_leaf_clover:

    posted in Schreibmotivation read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.