• Fabula

    (Ich hab’s geschafft :high_brightness: Komme gerade vom Trampolin und habe 40 min durchgehalten (habe eine Folge Rosenheim Cops dabei geguckt :relaxed: ). Jetzt muss ich mich entscheiden, ob ich mein Karteikartensystem für Mordideen (Motive, Alibis, Tatwaffen) in Angriff nehme, beim Kaffee-Projekt anfange zu schreiben oder die letzten Seiten vom neuen Kluftinger zu Ende lese. Mal schauen.

    @Veronika Ich kann mir vorstellen, dass dich solche Menschen extrem stören. Vor allem, weil es sicher genügend andere gibt, die tatsächlich ein Problem haben.
    Aber ich glaube, es ist egal, was man macht. Ähnliche Probleme gibt es überall. Seit einiger Zeit schreibe ja auch Sachtexte für eine Online-Plattform. Viele Auftraggeber sind völlig in Ordnung. Wenn sie Änderungen haben wollen, dann kann man es meist nachvollziehen. Oder wenn ihnen noch etwas eingefallen ist, was unbedingt noch in den Text muss, nervt das zwar, aber okay. Aber dann gibt es diejenigen, die alles so haben wollen, dass ihr Text ganz sicher nicht funktionieren wird. Manchmal stellt es einem echt die Nackenhaare auf. Dann frag ich mich immer, warum sie den Artikel nicht gleich selbst schreiben. Allerdings starre ich dabei nur auf den PC und nicht in das Gesicht eines menschlichen Gegenübers :grin:

    @Frau-Maus Dann bist du ja zur Zeit gar nicht so weit weg von uns :smiley: Toi, toi, toi beim Nachhausefahren. Wie weit sind wir, nervt wirklich ungemein. Hoffentlich ergibt ich bei den Ärzten etwas Positives.

    @AyKay Ich drücke die Daumen fürs Sportstudio!!!

    Allen einen produktiven Nachmittag!

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Fabula

    Guten Morgen :sun_with_face:
    Bei uns scheint gerade die Sonne und die Bäume glühen in den unterschiedlichsten Farben, wobei einer gestern, als es windiger war, schon alle Blätter abgeworfen hat.

    Heute habe ich einige Termine und muss einiges erledigen, so dass ich nicht weiß, ob bzw. wie lange ich zum Schreiben komme.

    @Zaje Auf welche Uni gehst du denn? Am Montag fängt bei unserem Sohn das Wintersemester in München an. Aber es wird wieder alles online sein :disappointed_relieved: In seiner Wohnanlage darf er keine Besucher haben, die Studentenstadt mit seinen Wohnheimen (einige seiner Freund wohnen dort) ist coronamäßig ein echtes Risiko und die Boulderhalle wird wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen wieder geschlossen. Alle Uni-Räume, in denen sie sich zum Lernen getroffen haben, sind gesperrt und um sich draußen zu treffen wird’s langsam zu kalt. Cafés, Kneipen und Bars sind auch keine gute Alternative Deshalb kommt er morgen wieder. Da er Asthma hat, ist er zudem Risikogruppe und hat keine Lust alleine krank in seiner Wohnung rumzuliegen. Das Treffen mit seinen Freunden fehlt ihm langsam wirklich sehr. Alles ganz schön blöd!

    @Veronika Ich finde es wirklich schade, dass du so einen interessanten Beruf hast, aber die tagtäglichen Umstände so unbefriedigend und demotivierend sind. Ich hoffe, du kommst gut durch den Tag!

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Fabula

    @AyKay Soviel ich weiß, gibt es mittlerweile auch online einige Anbieter fürs digitale Karteikartenlernen. Heutzutage würde ich das, glaube ich, dem alten Karteikasten vorziehen.

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Fabula

    Guten Mittag!:pizza:
    Ich habe heute Morgen schon einiges an Papierkram erledigt und eine lange Mail an eine kanadische Freundin geschrieben. Muss immer mal sein, sonst bricht der Kontakt doch irgendwann ab, was schade wäre. Dann habe ich es tatsächlich 20 Minuten aufs Trampolin geschafft, was ich mir fest vorgenommen hatte, obwohl für mich Sport Mord ist. Aber was will man machen, wenn man nicht mehr die Jüngste ist :grimacing: und auch in zwanzig Jahren nicht schwergewichtig am Rollator hängen will :wink:
    Heute versuche noch ich die erste Fassung eines Mini-Krimis zu schreiben, den ich bei einem zweiten Verlag einreichen will. Wenn’s bei einem geklappt hat und ich jetzt als Autor für sie schreiben kann, warum soll es nicht bei einem zweiten klappen. :thinking_face: Wir werden sehen …

    @Anja24 Herzlichen Glückwunsch!
    @lmtl Zwiebelschalen als Bartersatz, ganz schön clever der Kleine :joy: Und du hast recht: Aus den vielen kleinen und größeren Ereignissen hier, würden sich bestimmt Geschichten schreiben lassen.

    So, jetzt gibt es aber erst mal eine Pause, denn mein lieber Göttergatte schiebt mir gerade einen Cappuccino unter die Nase :yum:

    Verfasst in Schreibmotivation weiterlesen
  • Fabula

    Willkommen im Forum!

    Hier findest du bestimmt, was du dir wünschst. Gerade für Vampire und Co. wirst du im Forum bestimmt viele Mitstreiter finden :wink: Vor allem wünsche ich dir viel Erfolg, beim Fertigschreiben!

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Fabula

    Ich habe bisher zwei Online-Kurse gemacht: Julia K Stein “So findest du einen Verlag für dein Buch” und “Zeitmanagement für Autoren” von Jurenka Jurk (Schreibfluss).
    Beide haben mir Infos vermittelt, die weitergeholfen haben, obwohl ich, vor allem beim Zeitmanagement, vieles aus meinen Managementzeiten kannte. Trotzdem würde ich bei beiden wieder einen Kurs belegen.

    Bei Annika Bühnemann geht es mir wie @CaroK. Natürlich geht es bei jedem Anbieter ums Verkaufen, keine Frage (komme schließlich selbst aus dem Marketing-Kommunkationsbereich). Aber bei ihr stand das dermaßen im Vordergrund, dass ich mich unwohl dabei gefühlt habe. Außerdem @CaroK wird dir die Entscheidung mit dem Newsletter eventuell von selbst aus der Hand genommen. Ich hatte ihn auch abonniert, ihn aber nicht immer zeitnah gelesen, weil ich einfach keine Zeit dafür hatte. Relativ schnell kam eine E-Mail, ob ich denn noch daran interessiert sei. Alles okay, allerdings fand ich die Tonalität der Mail daneben (ist natürlich mein persönlicher Eindruck). Ich habe nicht reagiert und danach habe ich auch keinen Newsletter mehr bekommen. Keine Ahnung, ob da technisch was schief gelaufen ist oder ob sie einfach keine Lust auf “inaktive” Leser hatte. Auf jeden Fall möchte ich selbst entscheiden, wann ich etwas lese. Wie gesagt, ich weiß nicht, ob da bei mir was nicht geklappt hat oder ob es heute noch so gehandelt wird. Ist mir aber auch egal. Es gibt genügend andere Anbieter, die gut sind und bei denen ich mich wohler fühle - auch wenn die dieselbe Intention haben und ihre Produkte an die Frau bzw. den Mann bringen wollen.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.