• Hollarius

    @korbi217 sagte in Phantastik - was ist das eigentlich?:

    Wenn ihr Fantasy so eng mit Magie verknüpft, dann würde mich mal interessieren, wo mein Projekt für euch reinfällt.

    Es gibt so etwas wie Low Fantasy, aber ich gebe zu, ich finde in meinem durchaus nicht geringen Erfahrungsschatz keine 2nd World Fantasy, in der nicht irgendeine Art Magie vorkommt. Oder zumindest eine psychische Kraft oder Wesen, die anders sind … ich meine, warum eine andere Welt, wenn sie wie unsere ist? :D (also, keine Frage, ich verstehe die Verlockung zum Beispiel einer großen epischen Geschichte, die zwar normale Physik hat, aber nicht unsere Religionen, nicht unseren Feudalismus usw.)

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Hollarius

    Guten Morgen da draußen! Ich starte mal den Schreibtag, vermutlich ohne wirklich zu schreiben.

    Improvisiert eben eine späte Frühstückstafel

    Ich bin gestern geboostert worden und ja, das finde ich vom Kopf her sehr gut, fühle mich aber wie ausgekotzt und mein Impfarm tut nervig weh und deswegen sind mir die Schreibziele von gestern und heute reichlich egal. Ich geh stark davon aus, dass es mir morgen wieder besser geht.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hollarius

    @fabula sagte in Phantastik - was ist das eigentlich?:

    Thriller lese ich, schreibe sie auch. Aber Horror ist nichts für mich.

    Bei mir exakt andersherum. Also vor allem beim Lesen. Vielleicht ist Phantastik immer ein bisschen Eskapismus. Thriller haben für mich den Nachteil, dass sie realistisch sind. Dass da in der realen Welt wirklich schlimme Dinge passieren. Das brauch ich nicht. In der Realität passiert genug schlimmes. Wenn ich “Horror” aus unserer Welt lesen will, reicht ein Geschichtsbuch. Horror, also der mit der phantastischen Note, hat den Vorteil, dass da jemand mit einem Mittel herumschlachtet, dass außerhalb unserer Welt steht. Und dann ist es auch egal, ob das jetzt magisch ist, oder aus einer fantastischen Wissenschaft heraus kommt, denn Arthur C. Clarke hat sicherlich Recht.

    @manub sagte in Phantastik - was ist das eigentlich?:

    Fantasy: Übernatürliche bzw. in unserer Welt unmögliche Dinge sind das Resultat von Magie
    SciFi: Übernatürliche bzw. in unserer Welt unmögliche Dinge sind das Resultat von Technik

    Jein, in weiten Bereichen der SF gibt es psychische Kräfte. Das ganze Universum ist voll mit Telekineten, Telepathen, Telempathen, ach ja, und Jedi-Rittern - aber das habt ihr ja schon in die Science Fantasy verbannt. Die ersetzen in vielen Bereichen weitere Magie. (Aber natürlich gibt es ähnliche Kräfte auch im Bereich der Fantasy - Legilimens!)

    @manub sagte in Phantastik - was ist das eigentlich?:

    Horror würde ich gar nicht unbedingt von Fantasy und SciFi abgrenzen, eine Geschichte kann ja gleichzeitig Fantasy/SciFi und Horror sein. Fantasy und SciFi sind für mich Genres, die durch das Setting definiert werden, und Horror ein Genre, das vor allem durch den Ton definiert wird.

    Schwierig, ich finde, der Horror, sowohl der klassische Gothic Horror a la Dracula und Frankenstein, als auch die Variante in der modernen Welt bei Koontz und King und so weiter, haben üblicherweise SF und Fantasy-Aspekte, die in die reale Welt hereinbrechen. Und das mit der realen Welt ist für mich relativ entscheidend. Ja, in Fantasygeschichten gibt es auch manchmal härtere Szenen - speziell in der Dark Fantasy - und klar, so was wie Alien ist SF-Horror, aber bei Horror habe ich prinzipiell das Gefühlt, es ist Phantastik, die auf der realen Welt basiert und der phantastische Aspekt, egal ob magisch oder technisch, muss zerstörerisch sein. Eine Bedrohung.

    @monchi sagte in Phantastik - was ist das eigentlich?:

    auch surreale Sachen zählen irgendwie dazu.

    Ja, das Surreale, wie bei Kafka oder im magischen Realismus (oder im Fabulismus - dass ist fast das gleiche, nur ohne die südamerikanische Herkunft), das ist noch so ein besonderes Ding. Einerseits ist es sicherlich ein Ausläufer der Phantastik, aber irgendwie auch schwer einzuordnen. Der Unterschied zur restlichen Phantastik ist, dass SF und Fantasy im Speziellen, der Horror aber oft auch, sich eine durchgängige Physik gibt. Wenn jemand aus magischer Kraft fliegen kann, dann kann er das immer. Das gehört halt zu der Physik dieser Welt. Und andere können das auch können. Wenn Gregor Samsa als Kakerlake aufwacht, dann ist das unerklärlich und einzigartig, wenn die Umwelt allenfalls peinlich berührt reagiert und nicht durch spontanen Wahnsinn, dann ist das mit der üblichen Physik kaum verständlich …

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Hollarius

    Irgendwie habe ich eben mit @Juneis diskutiert, was Horror ist und bin darüber auf die Frage gekommen, wie ihr Phantastik definiert? Was ist für euch SF, was Fantasy, was Horror? Und wie sind die Dinge miteinander verknüpft?

    Irgendwann früher, und ja, es ist mehr als zwanzig Jahre her, hätte ich das ungefähr so definiert:
    Fantasy: Eine magische neue Welt, gern auch mit Wesen, die nicht Menschen sind.
    SF: Eine Geschichte, die in der Zukunft der Menschheit spielt, egal, wie nah oder fern.
    Horror: Der Eingriff des Übernatürlichen oder einer neuen Physik in unsere Welt.
    Das war allerdings, bevor Portal Fantasy und Urban Fantasy richtig groß geworden sind.

    Was sagt ihr?

    posted in Schreibhandwerk read more
  • Hollarius

    Ein erschöpftes Guten Morgen! Ich wurde eben von Hanteln und so nem Kram angesprungen und bin jetzt wohltuend müde.
    Gestern habe ich nicht allzu viel geschafft, vielleicht, weil ich kaum Zeit hatte, vielleicht auch, weil mir aufgefallen ist, wie viele Pacing Probleme ich gerade habe und das viel Überarbeitung und Kürzung auf mich zukommt.

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hollarius

    Moin, ich merke gerade, wie mir der Nano aus den Fingern läuft. Es ist halt November, alles ist dunkel und Stress und dann auch noch Schrieben … ja, ich habe gestern zwei Szenen geschrieben, aber es ist so schwer geworden … Und heute wird es auch nicht einfacher … na ja, irgendwie müssen wir halt durch, ne?

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hollarius

    232 Wörter … und da ich am Ende einer Sequenz bin und mir noch nicht so genau überlegt habe, wie die nächste aussieht, beende ich hier für heute meine Abenteuerei! Schönen Abend noch! ;)

    posted in Schreibabenteuer read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.