• Hilo

    Ich habe endlich mit dem Schreiben gestartet, nach bestandener Propädeutikumsklausur, Urlaub und nun ausgerechnet einer Sehnenscheidenentzündung vermutlich. Heute gabs um die 1000 Wörter für meine aktuelle Hauptgeschichte, ich fange an die Story sehr zu lieben und habe auch einen neuen Charakter eingeführt :) Ich will versuchen, täglich ungefähr diese Zahl hinzukriegen, weil ich mich daran gut orientieren kann. Ich teste gerade mit Gendersternchen zu arbeiten und finde aktuell, dass es das Problem hat, irgendwie wie in einem Verwaltungstext zu klingen, weil das Sternchen ja in der Berliner Verwaltung überall verwendet wird - eine Schwierigkeit, die ich echt nicht vorhergesehen hab 😅

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hilo

    Guten Tag euch, ich habe endlich die letzte Klausur hinter mir und es darf jetzt richtig losgehen mit dem Schreiben. Werde mir gleich etwas schöne Musik anmachen und dann mit der ersten Schreibübung beginnen :)

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hilo

    Ich bin sehr zufrieden mit einem Lesehalbjahr, das bisher komplett anders war als andere. Habe mir vorgenommen, zehn Bücher im Monat hinzukriegen und das bisher geschafft :) Gerade bei Sachbüchern hat mir ein Tipp sehr geholfen, sich nicht daran aufzuhalten, wenn man mal ein Satz nicht direkt versteht, sondern weiterzumachen und ihn vielleicht aus dem Kontext zu ergreifen oder später nochmal darauf zurück zu kommen. Das Tolle aber ist vor allem, welche Vielzahl an Büchern und interessanten Geschichten ich dabei entdecken konnte. Diesen Monat steht noch an: Die ,Odyssee’ fertig hören, das Gedichtsband ,Aurora Leigh’ von Elizabeth Barrett Browning, ,Sarahs Töchter" von Elana Dykewomon, der zweite Teil der Daevabad-Trilogie, und The Goblin Emperor. Mal gucken, ob das dann alles auch so kommt oder ich ganz andere nette Dinge finde, haha.
    Wünsche auch, dass ihr einen schönen Lesemonat habt!

    posted in Buchclub Archiv read more
  • Hilo

    Einen schönen Vormittag,
    ich hab gestern angefangen, in Stephen Kings ,On Writing" reinzuhören, und HACH, es ist einfach so schön davon zu hören, welche Beziehung andere Leute zum Schreiben haben, und es war so lustig, als er vom Einsenden seiner Kurzgeschichten erzählte, wie oft die abgelehnt wurden, er aber immer elaboriertere Tipps an die Seite gekritzelt zurückbekam; auch dass er sich, bis er 40 war, geschämt hat dafür, was er gerne schrieb, weil ihm schon früh gesagt wurde, er schreibe ,Schund". Wollte das einfach nur teilen, weil ich denke, dass wir alle eine mehr oder weniger komplizierte Geschichte mit ‘unserem’ Schreiben haben.

    Euch eine schönen Wochenstart!

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hilo

    Morgen :) Ich habe gerade mit dem Plotten einer Geschichte begonnen, die mir sehr am Herzen liegt, weil ich sie basically als Jugendliche schonmal sehr weit geschrieben hatte. Ich bin super aufgeregt, weil ich jetzt natürlich auch viel mehr Werkzeuge in der Hand habe, um der Story Tiefe zu geben. Außerdem realisiert, dass mit der Hand schreiben mir noch mal einen ganz anderen Schwung verleiht. Euch einen schönen Tag!

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hilo

    Mir ist klar geworden, dass ich, bis die Klausuren in einem Monat dran sind, vermutlich nicht mehr zum Schreiben kommen werde - dann werde ich höchstens mal hier und da an einer Geschichte herumdenken und freue mich schon auf die Freiheit Ende Juli. Heute ist schon wieder ein Test dran, ich hatte heute Nacht kaum Schlaf, aber ein kurzes Sonnenbad hat gerade sehr gut getan :) Einen schönen Tag euch!

    posted in Schreibmotivation read more
  • Hilo

    Wie bei manchen hier: die erste Emailadresse bzw der erste Chatnick mit 12/13. Ich hatte kurz davor zum ersten Mal Herr der Ringe gelesen und wollte mich erst Frodo nennen und kam, aus irgendeinen Grund, auf ,Hilo’. Der Name ist mir dann später eher wieder entrutscht, und ich hab mich auf Twitter mit einer Art Übersetzung meines echten Namens benannt. Und irgendwann kam ,Hilo’ wieder zutage und heute nennen mich sogar einige Freund*innen offline so, fast öfter als mit meinem Passnamen. :)

    posted in Plauderecke read more
  • Hilo

    Ich lese zurzeit unendlich viel, was zugegeben die Pandemie in mir nochmal losgelöst hat - ich war so gelangweilt, dass am Ende nur noch verschiedenste Bücher halfen. Gerade bin ich echt so: Lesen bei Ubahnfahrten (ich fahre ne Stunde zur Nachtschicht, wenn ich nicht Fahrradfahre, lohnt sich das sehr), ich lese morgens gerne, direkt zum Kaffee, v.a. wenn ich nicht soviel Lust auf Nachrichten lesen habe, ich lese auch immer dann, wo ich früher gelangweilt irgendetwas auf dem Handy gescrollt habe. Und dann nochmal abends, zum Einschlafen! Und eigentlich versuche ich lesen und schreiben nicht direkt als Konkurrenz zu sehen - meine Hoffnung ist eigentlich eher, je mehr ich lese, desto mehr bekomme ich Lust auf Schreiben, entdecke verschiedene Stile, werde inspiriert, genauso mutig zu schreiben wie geliebte Autor*innen. Aber es stimmt schon - die Übung für viel lesen hab ich jetzt seit nem halben Jahr drin, aber die für viel Schreiben entwickelt sich grad erst. Wird sich auch noch zeigen, ob ich da ne Balance finde.

    posted in Buchgeplauder read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.