• Tanja Hanika

    Auf jeden Fall. Das war eine ganz fantastische Schreibnacht und ich bedanke mich herzlich für die vielen tollen Fragen und dass ich als Special Guest dabei sein durfte. <3

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Was ich lese, findest du hier: https://schreibnacht.de/topic/14382/und-beim-lesen
    :)

    Zu meinen Lieblingshorrorbüchern gehören übrigens die von Richard Laymon. Ganz generell lese ich am liebsten Horror, aber das dürfte dich ja nicht überaschen. ^^

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Das stimmt, zu wissen, was kommt, macht es nicht immer einfacher. Vielleicht hilft es dir, dich da sehr in die Figur, die es nicht weiß, hineinzuversetzen?

    Spätestens die Testleser können dir dann sagen, ob es too much war oder doch passt, weil sie ja nicht wissen, was kommt. ;-)

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Da gibt es viel: Die Atmosphäre, die Figurenkonstellation oder bswp. die Form, dass das Geschehen durch Tagebucheinträge, Biefe und Tonbandaufzeichnungen vermittelt wird. Ich mag Vampire und auch der antiquierte Sprachstil gefällt mir. Und man kann hier und da so viel interpretieren und hineinlesen. Ich finde, Dracula ist ein toller Antagonist und er steht sehr interssanten Figuren gegenüber. Oder Renfield, auch er ist total spannend. Dass Jäger und Gejagte sich gegenseitig jagen … das ist jetzt nicht so toll ausgedrückt, schieben wir es auf die späte Uhrzeit. ^^ Es gibt einfach viele Ansatzpunkte, die meinen Geschmack treffen.

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Ich habe riesigen Respekt vor Kinderbuchautoren und ich denke, ich würde es mir momentan nicht zutrauen, Grusel für Kinder zu schreiben.
    Wie viel vertragen sie? Was ist schon wieder zu wenig? Was verstehen die Kinder in welchem Alter und was nicht? Ich will ja auch keinem Kind Angst machen, sondern ich würde eine spannende und leicht gruselige Atmosphäre beim Lesen schaffen wollen. Aber wäre das genug?
    Du siehst, da stellen sich mir viele Fragen und es wären garantiert mehr, wenn ich ernsthaft darüber nachdenken würde, ein Kindergruselbuch zu schreiben. Ich bleibe lieber bei Horror für Erwachsene. ^^

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Hallo Sophie,
    sehr gerne, ich freue mich, dass ihr so schöne Fragen habt. :D

    Also, ich kann dir nur sagen, wie ich es versuche anzustellen. ^^

    Atmosphäre entsteht für mich einerseits aus dem Setting und andererseits dadurch, was die Figuren dort erleben und wahrnehmen (alle fünf Sinne zu benutzten ist besser als nur die Augen und die Ohren). Versuche Klischees zu vermeiden und neue Ausdrücke/Umschreibungen zu finden. generell natürlich show, don’t tell. :P Oft ist es hilfreich, wenn es ein kleines Detail ist, das du beschreibst und das Angst auslösen soll, statt ein zu großes Gesamtbild. Schreib nicht, die Figur hat Angst, erschreckt sich oder fürchtet sich zu Tode. Beschreibe, was bei dir Figur passiert und lass sie aus ihrer Angst heraus handeln. Ganz wichtig: Die Leser müssen sich Fragen stellen. Und wenn eine der offnen Fragen beantwortet wird, müssen direkt neue und dringendere Fragen auftauchen.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter. :)

    Ein bisschen was habe ich noch hier dazu gesagt: https://schreibnacht.de/topic/14355/psychologischer-horror

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Ich fände es schon schön, wenn es mehr Leser gäbe, die regelmäßig Horrorbücher kaufen. Ganz genrell und nicht nur meine. ^^ Wenn Horror verbreiteter wäre und dadurch auch mein Zielpublikum größer wäre. Mainstream wird ja oft abfällig benutzt, als würde es für “Einheitsbrei” stehen, aber es sagt ja auch, dass es viele viele Menschen gibt, die sich für ein Thema/genre interessieren.
    Ich will auf keinen Fall Einheitsbrei schreiben. Meine Geschichten sollen überraschen und mitreißen und ich will mich weiterhin mit Theman befassen, die mit fesseln. Aber es könnte gerne mehr Menschen geben, die merken, wie viel Spaß Horror machen kann. ;-)

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Ja, ihre Flügel und wie penetrant sie einen anflattern, das ist einfach nicht meins. xD
    Ich mag Insekten nicht so sehr, aber Schmetterlinge sind da irgendwie besonders dreist zu mir, deswegen sind die auf der Ekelliste weit oben. ^^"

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Also für ein Zwischenfazit ist es leider noch zu früh.

    Aber ich denke, dass englische Leser da ziemlich ähnlich ticken, wie deutsche. ^^ Vielleicht sind sie ein bisschen offener für Horror, was hierzulande sehr Nischengenre ist. Aber ich denke auch sie wollen spannende, überraschende Horrorgeschichten lesen und müssen eben nahegebracht bekommen, dass es da ein Buch gibt, das gelesen werden will.

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen
  • Tanja Hanika

    Die größte Hürde ist für mich jemanden zu finden, der es dann tatsächlich sein soll für die Zusammenarbeit. Diese Menschen müssen ja Vieles verienigen: Sie müssen fähig genug sein, zuverlässig, mir sympathscih genug und dann müssen sie für mich als SPlerin ja irgendwo noch bezahlbar sein. Sie müssen ja auch Kapazitäten für mich frei haben, dann, wenn ich sie brauche und nicht erst Monate später, wobei ich natürlich frühzeitig suche.

    Eine Übersetzerin zu finden, war bisher das Schwierigste. Für mich nachzuvollziehen, wie gut die Übersetzung wird, wie gut ihr Englisch ist und dass sie auch in meinem Sinne nah am Buch bleibt, aber nicht zu Wörtlich, das hat mir im Vorfeld viel Kopfzerbrechen bereitet.

    Im Endeffekt hat alles sehr gut geklappt. Ich bin mit meiner Übersetzerin sehr zufrieden, die Zusammenarbeit lief super und ich bin froh, dass ich sie ausgesucht habe.

    Verfasst in Fragestunde mit Tanja Hanika weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.