• MrT

    @martinz sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    Ich habe das so verstanden, dass sie sich auf die Suche machen, weil sie verschwunden ist im Zuge des Streits.

    So ist es richtig.

    Deinen Ansatz hatte ich anfangs ähnlich geplottet, aber dann verworfen, da mir dieser Weg zu vorhersehbar ist und das Timing nicht hinhaut. Spätestens zum Abendessen würde die Lüge aufliegen. Was wiederum bedeutet, dass die Mädchen in kürzester Zeit auf eine Lösung kommen, einen Plan entwickeln und durchführen müssten, was mM selbst für einen Fantasieroman unglaubwürdig ist.

    Irgendwie muss ich ihnen bis zum nächsten Tag Zeit verschaffe, damit sie einen Weg finden und ihren Plan in der darauffolgenden Nacht umsetzen können, um am Morgen zurück zu sein, ohne dass es jemand bemerkt hat.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @martinz sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    Denn wenn es nur der Stock ist, dann wird ja wohl keine Möglichkeit sein, dass die anderen auch auf die andere Seite kommen können.

    Die Lösung (bzw. Problem) ist nicht der Stock, auch wenn es zunächst den Anschein hat. Was es ist und wie die Mädchen doch noch auf die andere Seite kommen und ihre Suche beginnen, habe ich bereits geschrieben (will ich an dieser Stelle aber nicht spoilern).

    Mir fehlt nur eine nachvollziehbare Ausrede / Erklärung, warum das eine Mädchen auf einmal verschwunden ist, um den anderen Zeit zu verschaffen, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Das Zeitproblem, damit das Fehlen der anderen Mädchen (die sich auf die Suche machen) nicht zu weiteren Ungereimtheiten führen, habe ich bereits gelöst.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @martinz sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    Verstehe ich richtig, wenn ich sage, die Gruppe hat schon eine Strafe bekommen und müsste dem Aufsichtspersonal das Verschwinden erklären, dass durch Unachtsamkeit (in den Spiegel fallen) ausgelöst wurde.
    Das heißt also, der Spiegel wird durchlässig in bestimmten Situationen.

    So ist es. Wobei er nicht durch ein Wort oder Geste durchlässig wird, sondern durch einen seltsam aussehenden Stab bzw. Stock, was den Streit auslöst (was die Mädchen aber erst herausfinden müssen, da sie sich zunächst nicht erklären können, was passiert ist) und der dummerweise mit dem einen Mädchen im Spiegel verschwindet.

    @betty-blue sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    @mrt Hm, schwierig… Man könnte einen familiären Notfall vortäuschen oder so… Ich denk da mal weiter drüber nach, vielleicht fällt mir irgendwie was ein.

    Ich danke dir schon mal und auch allen anderen, die sich am Brainstorming beteiligen.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @betty-blue sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    @mrt Also eine Schülerin verschwindet auf der anderen Seite des Spiegels, ja? Und die Lehrer:innen sollen das nicht mitkriegen, also muss das Verschwinden denen gegenüber plausibel erklärt werden? Hab ich das richtig verstanden?

    Ja, das hast du.

    Erschwerend kommt hinzu, dass die Mädchen zur Strafe einen Keller aufräumen müssen, wo sie den Spiegel finden, in der eine von ihnen (ausgelöst durch einen Streit) hineinstolpert und darin verschwindet.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @betty-blue sagte in Schreibtag - 30. November 2022:

    @mrT Ah, noch jemand, der sich matschig fühlt! high five Woran hapert es denn in deiner aktuellen Szene? Vielleicht können wir helfen?

    Oh ja. Am liebsten würde ich mich wieder in mein Bett verkriechen. Wetter ist eh schei…

    Ich habe das Problem, dass eine meiner Figuren ungewollt auf die andere Seite eines Spiegels verschwunden ist. Die anderen versuchen ihr zu folgen, um sie zurückzuholen, was nicht funktioniert (später schon). Da es sich in einem Internat abspielt, muss ich das Verschwinden dieser Figur glaubhaft erklären. Aus eigenem erleben weiß ich, was zeitnah alles unternommen wird, wenn sich jemand unerlaubt Ausgang nimmt. Weshalb alles was ich bisher versucht habe, nicht funktionieren will (zum Beispiel, dass sie sich plötzlich krank fühlt - was sich innerhalb von Minuten herausfinden ließe, dass dies nicht stimmt; oder das sie etwas für die Schule besorgen muss, was ebenfalls schnell als unwahr herauskäme; oder dass jemand vom Personal über das Verschwinden informiert wird, womit die Geschichte keinen Sinn mehr hätte). Die Geschichte baut darauf auf, dass jemand verschwindet, damit sich die anderen auf die Suche machen und sich Herausforderungen stellen müssen. Ich kann daher auf diesen Teil der Geschichte nicht verzichten.

    Aber vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie sich dieses Problem lösen lässt, so dass es der Leser versteht und nachvollziehen kann.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    Moin.

    Bei mir ist es heute später als sonst, da ich gestern bis Mitternacht beim Autorentreffen war. Entsprechend kurz war meine Nacht. Trotz Kaffee fühle ich mich noch immer wie gerädert.

    Da ich diese Woche noch nichts brauchbares geschrieben habe und meine Frau ab morgen (schon wieder) Urlaub hat (langsam kommt mir die Sache spanisch vor), wird es diese Woche wohl auch nichts mehr mit Schreiben werden und nächste Woche sieht es nicht besser aus, da sie dann noch immer zu Hause ist.

    Im Moment hänge ich in einer Szene fest, da ist es wohl ganz gut wie es ist. Vielleicht fällt mir in den nächsten Tagen etwas brauchbares ein.

    Habt einen wundervollen Tag.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @betty-blue sagte in Schreibtag 29.11.22:

    @mrt Bei dir ist auch immer was los, oder?

    Stimmt. Dabei dachte ich immer, je älter man wird, umso entspannter wird es. Bei mir scheint genau das Gegenteil der Fall zu sein. Mit hundert werde ich wohl nochmal richtig aufdrehen in der Altenverwahranstalt. 😁

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    Moin.

    Je näher das Jahresende kommt, umso mehr habe ich (gefühlt) zu tun. Gleich muss ich in die Stadt und jemanden gehörig den Kopf waschen, nachdem ich gestern per Telefon etwas zu klären versucht habe, man aber einfach aufgelegt hat und anschließend nicht mehr zu erreichen war und per e-Mail auch nur eine Standartantwort kam.

    Wenigstens passt das Wetter zu meiner Laune, die hoffentlich bis heute Abend verschwunden ist, wo ich meinen monatlichen Autorenchattreff habe.

    Lasst euch den Tag nicht vermiesen.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    Ich bin eben von meiner Untersuchung zurück. Zum Glück ist nichts auffälliges zu finden. Nun bin ich erst mal erleichtert.😂

    Danke für Daumendrücken.

    posted in Schreibmotivation read more
  • MrT

    @manuela-sonntag sagte in Schreibtag, 28.11.2022:

    @MrT Vier Glück für die Klinik, ich drücke die Daumen!

    Ich danke dir.

    posted in Schreibmotivation read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.