• schneeflocke

    Hallo ihr :)
    Wie macht ihr das wenn ihr bei Themen Menschen braucht? Ich will ein Buch über Drogen schreiben. Ich brauch aber Menschen die mir berichten wie es ist. Ich selbst habe nicht so viel Erfahrung mit Drogen. Woher nimmt man sich die Infos? Wie kommt man an solche Menschen? Wie macht ihr das so? Berichtet doch mal.
    Danke schon mal :)

    posted in Schreibhandwerk read more
  • schneeflocke

    @rainblue Also ich habe die ersten 11 Kapitel (33 Seiten) gelesen und es liest sich immer noch wie einen Einkaufsliste. Und das sag ich nicht weil der Schreibstil so ist sondern weil kein Lesefluss entstehe kann. Und ich mache ihr ja auch mal Mut. “Hier war das gut. Weil xy.” oder “Hier hast du ab besser gemacht als im letzten Kapitel!” usw. Danke für deine Antwort :)

    posted in Plauderecke read more
  • schneeflocke

    Hallo ihr :)
    Ich lese momentan ein Buch für eine nette Dame probe. Und ich muss sagen mir fallen da Dinge ein die ich ihr sagen könnte, die sich gar nicht so nett anhören. Wie weit darf ich da gehen? Oft will ich diese Dinge nur sagen damit sie einen vergleich hat.
    Zb. "Ich persönlich finde die Sätze sehr kurz. Sie wirken sehr abgehackt. Ohne das ich dich beleidigen möchte, aber für mich liest sich das mehr wie eine Einkaufsliste. Ich meine es nicht böse. "
    Könnte ich sowas sagen oder wäre das zu krass?
    Wie weit würdet ihr gehen/ geht ihr? Wie ehrlich und offen seid ihr bei sowas?
    Ich freu mich auf eure Antworten. :)

    posted in Plauderecke read more
  • schneeflocke

    Ich habe gestern “die wahrheit meines vaters” von jodi picoult beendet. Jetzt lese ich “Another day in Paradise” von Laura Newman und bin schon auf Seite 212, also sollte ich es heute oder morgen beenden. :D

    posted in Buchclub Archiv read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.