• Romy_Ha

    @frau-maus sagte in VORTEX - Das Rauschen der Zeit:

    Hast du mal das Buch “Writing into the Dark” von Dean Wesley Smith gelesen? Er beschreibt so einen Editing-as-you-go-circle: Immer zurückgehen und fixen und ein bisschen weiterschreiben, dann wieder zurück und dabei wieder ein bisschen weiter etc. So geht es für mich im Moment am besten.

    Das find ich mega spannend! So arbeite ich im Grunde schon immer. Ich lese und überarbeite fast immer erst, was ich vorher geschrieben habe und schreibe dann erst weiter. Es kostet viel Zeit macht den Text auf die Art aber auch sauberer und man kann die Stimmung noch Mal ins Neue mitnehmen oder Änderungen machen, wenn nötig.

    @mone sagte in VORTEX - Das Rauschen der Zeit:

    finds echt witzig, wie er sagt, dass die meisten geplanten Geschichten nie geschrieben werden. Schuldig im Sinne der Anklage

    Geht mir aber auch so. Sobald ich eine Story zu sehr geplottet habe, kann ich sie kaum mehr mit Spaß schreiben. Das versuche ich also irgendwie zu vermeiden. 🫣

    posted in Schreibzeit read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.