• LMTL

    Ich glaube, welche Plattformen sinnvoll sind, kommt sehr auf die Zielgruppe an. Flach ausgedrückt: Boomer sind auf Facebook, Millenials sind auf Instagram und GenZ auf TikTok. :joy:
    Dabei findet meiner Erfahrung nach der Austausch auf FB viel über Empfehlungen der Blogger untereinander statt, Instagram ist - wie @Judith-B-Carrol schon gesagt hat - gut fürs Networking (bzw. um Leser zu halten, die man schon aufgegabelt hat). Auf TikTok kann man tatsächlich recht leicht neue Leserschaft generieren, aber dann muss man sich wirklich dahinterklemmen.
    Ich bin “leider” ein Opfer meiner Generation und fühle mich auf IG am wohlsten, obwohl ich zugeben muss, dass ich TikTok nicht mehr ganz so schlimm finde, wie zunächst angenommen. (Was nicht bedeutet, dass ich dort sonderlich aktiv wäre …)

    Websiten unterschätze ich immer, weil man dort ja kein “Feedback” bekommt. Fakt ist: wenn ich dann doch mal in die Besucherzahlen reingucke, stelle ich fest, dass das so unsinnvoll nicht ist, eine zu besitzen. Ich finde es aber vergleichsweise teuer, eine einigermaßen vernünftige Website zu unterhalten (dafür ist der Zeitaufwand recht gering, wenn man das gute Stück vernünftig aufgesetzt hat).
    Ich höre oft, dass Newsletter gepaart mit Websites eine tolle Möglichkeit sind, habe ich aber noch nicht probiert, weil es mir sonst einfach zu viel ist.

    Lesungen finde ich großartig, allerdings ist der Nutzen in erster Linie für regionalbezogene Bücher spürbar und der Aufwand ist natürlich am höchsten. (Besonders, wenn man noch selbst Werbung macht, usw.) Ich persönlich mache sie nur auf Einladung mit Honorar.

    Was ich noch empfehlen kann, sind Leserunden. Leider ist lovelybooks unter Hugendubel ziemlich komerziell geworden (weiß gar nicht, wie das dort jetzt funktioniert :eyes:), aber es gibt ja noch andere Plattformen dafür. Bei Leserunden kann ein schöner Austausch entstehen und man bekommt viele Rezensionen auf mehreren Websites zusammen.

    posted in Plauderecke read more
  • Betty Blue

    Moin zusammen!

    Ich komme grade von einem sehr schönen Schreibtreffen und bringe von da ganz viel Schreiblust mit, aber ich bin auch schon etwas platt… Mal gucken, ich tippe jetzt noch so ein bisschen rum und dann war’s das für heute. Aber die eine Prota muss jetzt endlich mal den Antagonisten treffen, die eiern schon viel zu lange rum :joy:

    Ich hoffe, euer Tag war schön und nicht so stressig! Macht euch noch einen schönen Abend ;-)

    posted in Schreibmotivation read more
  • Talismea

    Ich finde es interessant, dass hier verschiedene Sichten aufeinanderstoßen. Und ich glaube, Langeweile liegt immer im Auge des betrachtenden Individuums.
    Dennoch möchte ich einmal auf strukturelle Diskriminierung in Deutschland hinweisen, die sich nun ausdrücklich nicht gegen Weiße richtet. Klar verstehe ich, dass jemand den Eindruck haben kann, dass vieles verteufelt wird - ausdrücklich in diesem Thread aber nicht.
    Es geht gerade um die Vielfalt und die Frage war ja: Was schätzt du an dem, was es schon gibt, und wovon wünschst du dir mehr?

    Ich glaube, ich werde mit meiner fünften Klasse mal eine Umfrage starten, ob die Kids dort besondere Wünsche haben. Vielleicht lässt sich ja aus dieser winzigen Stichprobe schon eine Parallele ziehen zu dem, was die Illustratorin in der Doku erfahren hat. Denn ich glaube schon, dass sie alle Vorstellungen davon haben, wie eine Hauptfigur in einem Buch für sie sein sollte.

    posted in Plauderecke read more
  • sannigram

    10 Minuten schreiben!
    13 Absätze schreiben!
    327 Wörter schreiben!
    10 Minuten schreiben!
    450 Wörter schreiben!
    Bis zum Ende dieses Kapitels / dieser Szene schreiben!

    posted in Schreibtouren read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.