• BrittaRedweik

    Puh, eigentlich klingt es spannend. Aber die Grenze von Fettnäpfchen zu (unbewusstem) -Ismus ist so schmal, dass ich mir nicht sicher bin, a) dass mir was einfällt, was passt und b) dass die Jury wirklich nur Beiträge auswählt, die am Ende nichts -istisches reproduzieren. Nicht aus böser Absicht, sondern, weil bei vielem die Sensibilisierung, gerade bei Nichtbetroffenen, aber eben sogar bei Betroffenen selbst fehlt.

    posted in Wettbewerbsarchiv read more
  • BrittaRedweik

    @eule Bin mir gar nicht sicher, ob sie wirklich davon ausgehen. Bei den drei Elementen ist ja auch Diskriminierung angemerkt, deshalb nehme ich an, dass sie sich zumindest drüber im Klaren waren, dass es in beide Richtungen gehen kann.

    Aber gern. Bist du auch Eule beim Ohneohren-Server?

    posted in Wettbewerbsarchiv read more
  • BrittaRedweik

    Bin zwar nicht in der Gruppe Anderswelt, aber ja, ich schreib. Oder eher, ich extrapoliere dafür :D

    (Ich schreib OwnVoice über die Probleme, die körperliches Enhancement für Behinderte bringen kann.)

    posted in Wettbewerbsarchiv read more
  • BrittaRedweik

    Ich schreibe eigentlich lieber am Handy - weil die Tastatur zumindest beim Uralt-iPhone für meine kleinen Patschehändchen angenehmer ist als sowohl Laptop als auch Pad. (Und ich nicht lange sitzen kann und daher viel im Gehen schreibe.) Hab mir gerade aber dennoch noch ne Bluetooth-Tastatur fürs Pad dazu geholt und seitdem schreib ich da tatsächlich auch etwas mehr dran.

    Zu Apps: Ich nutze fast ausschließlich Clouds, also OneDrive samt Word und Google Docs. Für ein aktuelles Projekt brauche ich aber der Übersicht halber Scrivener am PC. Um es nicht doppelt kaufen zu müssen, synchronisiere ich die Scrivenerdateien vom Pc aus als .rtf (oder .txt?) mit einem Cloudordner und nutze eine App, die sowohl Cloudzugriff als auch das Format bedient. Da ist es schwer, gute zu finden. Ich arbeite mit einer App namens Textor, die ich aber alle paar Tage de- und neuinstallieren muss. Ist ein kleines Ärgernis, aber besser, als nicht am Handy weiterschreiben zu können.

    Bietet Papyrus denn auch Cloud Synchronisation an? Eventuell ginge sowas dann ja auch bei dir. Aber mit Papyrus kenne ich mich nicht aus.

    posted in Schreibhandwerk read more
  • BrittaRedweik

    @juneis
    Huhu June :grinning:, ich seh, du bist wirklich hier gelandet. Freut mich. (Nicht, dass wir uns sonst aus den Augen verlieren würden…, aber schön ist es trotzdem.)

    posted in Vorstellungsrunde read more
  • BrittaRedweik

    @talismea Hab ich zu dem Thema schon mal. Da ist eine ganze Biografie zu mir, aber auch dem Umgang Deutschlands mit Behinderten draus geworden, die ich auch veröffentlicht habe. :) Könnte mich nur wiederholen. Aber an sich ist der Tipp klasse.

    posted in Schreibmotivation read more
  • BrittaRedweik

    @talismea Nicht wirklich. Verkriechen, damit ich niemandem den Kopf abbeiße, hilft am Besten - aber mit Eltern im Haus auch nicht so leicht :D
    Und Sport geht verletzungsbedingt grad nicht so.

    Ich schätze, Trash-TV und Bett ist die einzig offene Option, aber immerhin ist die nicht soooo mies.

    posted in Schreibmotivation read more
  • BrittaRedweik

    Eigentlich müsste ich an meiner OnlineLBM-Aktion tippen, aber ich hab SO keine Lust. Jobabsage bekommen, für den einzigen Job, den ich mit meinen Behinderungen tatsächlich machen könnte. (Ich brauch was im Dorf, da es für nicht IT-ler nichts komplett in Home Office gibt, ich aber nicht regelmäßig aus dem Dorf raus kann. Aber umziehen geht auch nicht, denn nicht nur kann ich nicht selbst einkaufen, mit einem Teilzeitgehalt kann man auch keine Wohnung finanzieren.)

    Ich hätt gerade SO Lust, meine Bücher einfach unlektoriert auf den Markt zu werfen. Denn … Lektorat werde ich mir so definitiv nie leisten können. Selbst mit Job müsste ich für ein Lektorat 1-2 Jahre sparen. Ohne aber … … Und die Bücher sind das Einzige, womit ich vielleicht wenigstens ein paar Cent kriegen könnte - weil der Staat sich ja für Behinderte auch nicht zuständig fühlt.

    Ich möcht heut einfach nur wen verprügeln, glaub ich. (Was ich, dank Behinderung, ja eh auch nicht kann.)

    posted in Schreibmotivation read more
  • BrittaRedweik

    @gold-hummel Es gibt mindestens drei Facebookgruppen, ja, leider. (Das Leider ist jetzt nur meiner extremen Abneigung gegen FB-Gruppen geschuldet, und der Tatsache, dass ich Facebook für sowas zu unübersichtlich finde. Deren Hashtags haben leider noch nie funktioniert.)

    posted in Plauderecke read more
  • BrittaRedweik

    @literataura
    Also, bei Twitter brauchst du, zum reinen lesen, glaube ich, keinen Account. Und bei Twitch, wo manche Lesungen stattfinden, zum Zuschauen auch keinen. Die Übersicht zu behalten, ist aber schwer, wenn man den Hashtags nicht folgen kann, stelle ich gerade fest.

    Und bei Facebook wird gerade wohl viel in Gruppen gemacht, bei denen man eintreten müsste. Besonders das find ich schade. Gruppen bei Facebook sind fast so nervig, wie Gruppen bei WhatsApp :D

    posted in Plauderecke read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.