• Murphy Malone

    Woop. Woop. 243. Es ist dann also doch noch ein klein wenig was geworden. ^.^ :3

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Ich habe diesmal 182. :3

    @Witchy, was geht eigentlich bei dir? :D Du bist ja ultra die Machine! 😍 Voll genial. :3

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    102 Worte. 🙈 Wie gut, dass ich wirklich lange einfach nicht mehr geschrieben habe. Außerdem merke ich doch sehr, wie es mir auf Englisch viel schwerer fällt als auf Deutsch. 😳

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Hey. Darf ich noch mitmachen? Läuft das Abenteuer noch? :3

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Nur 111. :o 10 Minuten waren aber irgendwie auch wenig. ^^’

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Habe das mit dem Abenteuer gerade auf Twitter gelesen und mich spontan entschieden, mal meine Schreibblockade zu überwinden. O__O :3

    Starte mit kleinen, aber feinen 272 Worten ins Getümmel!

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Ich muss davor noch überarbeiten und mach dann auch wahrscheinlich erst die nächste Etappe mit, freue mich aber echt drauf! :3

    posted in Abenteuer Archiv read more
  • Murphy Malone

    Ich habe da tatsächlich mal was in Petto. ^.^ 💕

    Menschenmassen. Plötzlich waren sie alle um mich herum. Eine wilde, lebendige Meute, die vom dröhnenden Bass ergriffen wurde, als wäre sie Wasser. Sie schlugen Wellen, geführt von dem Schall der Lautsprecher. Wir alle waren eins und doch verschieden, angetrieben von der Musik, die wie ein Virus in unsere Körper drang. Meine Muskeln verselbständigten sich, als ich mich erst unbeholfen, dann immer beständiger von der Masse um mich mitreißen ließ und tanzte. Tanzte! Fließende, gleitende Bewegungen. Der Beat wummerte immer lauter, wir sprangen, vergaßen uns. Koordiniert, unkoordiniert, während mein Blick verschwamm. Die Lichter, epileptisch, belebend, trieben mich weiter voran. Ich erblickte Robyn, sah ihre wilden blauen Haare im gedimmten Licht schimmern. Sie schien mit mir zu reden, aber ihre Lippen bewegten sich nur doppelt, ihre Worte unverständlich.
    Die Welt um mich herum verwandelte sich in ein magisches Farbenmeer aus Auren. Die Kontrolle über meine Magie verlierend, begann ich mich zwischen all den anderen zu drehen, den Blick zur Decke gerichtet. Jede Empfindung war wie ein Rausch, unsystematisch und ziellos, aber dennoch überall. Um mich. In mir. In uns.

    posted in 40. Schreibnacht - Jubiläumswoche! read more
  • Murphy Malone

    Das ist so eine verdammt geniale Idee! :o <3 Ich habe mal zwei hinzugefügt und finde es einfach geil, wie viele Lieder in der Playlist auch so schon in meiner normalen Schreibplaylist sind. ^.^

    posted in 40. Schreibnacht - Jubiläumswoche! read more

Looks like your connection to Schreibnacht was lost, please wait while we try to reconnect.