• Lila_Ijamarino

    Oh Noxa wird häufig scheitern, manchmal schmerzhafter, manchmal auch unvorhergesehen.
    Scheitern ist wichtig, nichts ist langweiliger als ein Porta, der sich was in den Kopf setzt und das dann auch ohne Probleme oder Hürden meistert.
    Ich liebe es zu lesen wie Charaktere scheitern und dann einen Weg finden, der mich überrascht.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Lila_Ijamarino

    Ein Herzliches Moin aus dem Norden,

    Ich finde es auch schwer mein Buch in ein genaueres Genre als Fantasy einzusortieren, dafür ist es einfach zu vielschichtig.

    Hier können die meisten deiner Fragen beantwortet werden :)

    Verfasst in Vorstellungsrunde weiterlesen
  • Lila_Ijamarino

    Ich hatte ein ähnliches Problem, als es vor der Gerichtsverhandlung meiner Porta dazu kam, dass sie ihre vollständige Lebensgeschichte erzählt. Ich hatte das zunächst als reinen Dialog aufgebaut, aber das war mir irgendwann zu viel stumpfes Runterbeten von Daten und Fakten.
    Ich habe es jetzt so gelöst, dass es einen einleitenden Dialog-Part gibt, der dann in eine Rückblende über geht.

    In deinem Fall klingt es nach einer guten Lösung denjenigen die Geschichte erzählen zu lassen, der sie ankündigt.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Lila_Ijamarino

    Wenn ich an die Geschichte an sich denke, schwanke ich zwischen “Was zur Hölle?!” und “Jap, das wird geil!” ab und zu schleicht sich auch ein “Meine armen Leser, sie werden leiden” dazwischen.

    Wenn ich an meine Figuren denke, dann fühle ich ein wenig stolz. Grade bei meinen älteren Charakteren, dich mich jetzt schon fast 10 Jahre begleiten, werde ich manchmal sogar ein wenig sentimental :sweat_smile:
    Die höllischen 7 haben mal als RPG Charaktere angefangen und bilden jetzt unter anderem das Grundgerüst für die Schwestern der Semiramis.
    Aber auch neue Figuren wie Malik und Seeker haben in den letzten Monaten eine großartige Entwicklung durch gemacht.

    Und ich schließe mich @SebMeissner an, müsste ich meine Charaktere nach “Flügel des Rabens” schon wieder abgeben, würde mich das sehr traurig machen. Ich bin echt froh, dass ich mich für eine Reihe entschieden habe.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • Lila_Ijamarino

    @Elu
    Ich schreibe meist, wenn ich unterwegs bin, da ist das Handy für mich am einfachsten. Ich spare aber grade für einen neues Notebook, da es irgendwann gehörig auf die Finger schlägt.

    Ich schreibe grade (aktiv) an 2 Büchern und einer Kurzgeschichte für eine Ausschreibung.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen
  • Lila_Ijamarino

    Ich fühle deinen Schmerz, ich hatte einige Dokumente am Laptop bearbeitet und dafür dort gespeichert. Blöderweise haben die Katzen den geschrottet, bevor ich die Daten wieder hochladen konnte. Seit dem mache ich alles nur noch am Handy und schicke es regelmäßig in die Cloud.
    Allgemein habe ich lose Geschichtsfetzten bei Googel drive drin und alles was zu einer bestimmten Geschichte gehört hab ich in meiner Schreibapp (Writers App), die sichert alles auf einem Server und ich kann theoretisch (Pro Version sei dank) auch von anderen Appelgeräten darauf zu greifen.
    Da ich aber eh nur auf dem Handy arbeite, brauche ich das (noch) nicht.

    Verfasst in Schreibhandwerk weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.