• NorbertS

    Die zwölfjährige Augi ist am Ende ein Stück selbstständiger und, zumindest vorübergehend, selbstbewusster.
    In einem anderen Roman muss sich die bereits vierzigjährige Eunyau wieder zusammenreißen.

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • NorbertS

    Excel kann ich bestätigen: Taugt wirklich gut, um sich einen Überblick über die Figuren zu haben. Auch kann man gut die Farben nutzen, um die Eigenschaften von unterschiedlichen Personen auf einen Blick zu vergleichen usw. :)

    Verfasst in Fragestunde mit Madeleine Puljic weiterlesen
  • NorbertS

    Was mich glücklich macht:

    • Wenn andere an meinen Geschichten interessiert sind. So auch, als ich einmal auf Lovelybooks eine Verlosung abgehalten habe. Im Newsletter wurde sie nicht erwähnt, aber es meldeten sich trotzdem ungefähr zehn Interessentinnen, mehr, als ich an Printexemplaren vergeben konnte. Denen, die ich nicht ausgelost hatte, habe ich eine eBook-Version angeboten, und zweie haben dies auch angenommen. Schön also, wie andere ihr Interesse formuliert hatten.
      :)

    Was mich ärgert:

    • Zum einen bei dieser Verlosung, dass sich von den acht Interessentinnen, die ein Exemplar erhalten hatten, dreie gar nicht mehr meldeten.
    • Und allgemein, wenn Verlage oder andere Veranstalter., die Wettbewerbe ausgeschrieben haben, überhaupt nicht antworten. Bei unverlangt eingesandten Manuskripten könnte ich dies noch eher verstehen, doch habe ich manchmal den Eindruck, dass die Verlage in solchen Fällen eher antworten als bei Ausschreibungen.
      :angry:

    Verfasst in Schreibnacht Montagsfrage weiterlesen
  • NorbertS

    Ja, “Die Gezeichneten” wäre ein guter Name für ein Badge!

    Verfasst in 60. Schreibnacht weiterlesen
  • NorbertS

    Hab mich auch drauf gefreut, bin jetzt auch gerne dabei!

    Verfasst in 60. Schreibnacht weiterlesen
  • NorbertS

    Auch bei mir ist es jetzt mehr als ein Satz:

    So gelangte Umutl einige Zeit vor Ali, der sich langsam an der Schlange vorbei schlich, auf die Brücke, die über den Fluss führte. Jetzt könnte sie eigentlich alleine weiterziehen und sich womöglich einige Schätze sichern – aber es war in solch unbekanntem Terrain doch sicherer zu zweit. Außerdem wehte hier an der Brücke ein so frischer Wind, und es roch so würzig – richtig angenehm nach der langen Schwüle des Dschungels!

    Verfasst in 56. Schreibnacht weiterlesen
  • NorbertS

    Einen neuen Beitrag für Elizzys #WritingFriday, diesmal eine Dschungelgeschichte.

    Außerdem eine Bildergeschichte zur Aktion #StopptRückwürfe auf demselben Blog einstellen.

    Verfasst in 56. Schreibnacht weiterlesen

Es scheint als hättest du die Verbindung zu Schreibnacht verloren, bitte warte während wir versuchen sie wieder aufzubauen.